Hümmelchen

1. Beschreibung

Das Hümmelchen ist eine historische Sackpfeife, die bei Praetorius' Syntagma Musicum beschrieben wird. Der Name Hümmelchen leitet sich nicht von dem Insekt, sondern von einem niederdeutschen Begriff für "niedrig, kurz" her. Aufgrund archäologischer Funde und musiktheoretischer Erwägungen ist anzunehmen, daß das Hümmelchen ursprünglich mit Einfachrohrblättern ausgestattet war.
Heutige Rekonstruktionen besitzen eine zylindrisch gebohrte Spielpfeife mit Doppelrohrblatt. Zwei Bordunpfeifen sitzen in einem gemeinsamen Stock und sind ebenfalls mit Doppelrohrblättern ausgestattet. Der Sack ist aus Leder genäht.

2. Abbildungen

 
Ein in meinem Besitz befindliches Instrument von Michael Hofmann aus Buchsbaumholz mit Hornringen.

3. Stimmung und Tonumfang

Heutige Rekonstruktionen nehmen auf die historische Musizierpraxis und auf die dort üblichen Stimmungen C/F Rücksicht. Daher auch eine weitestgehend der barocken Blockflöte ähnliche Griffweise.