Gaita Asturiana

1. Beschreibung

Asturien besitzt wie die Nachbarregion Galicien im Westen eine Gaita (asturiana), die der Gaita Galega sehr ähnlich ist. Das traditionelle Instrument hat nur einen großen Bordun, neuere Entwicklungen verfügen über zwei oder sogar drei Bordunpfeifen.
Die Gaita Asturiana hat eine Spielpfeife mit Doppelrohrblatt und stark konischer Bohrung. Sieben vorderständige Grifflöcher, ein Daumenloch. Ein bis zwei Töne überblasbar. Der Bordun klingt zwei Oktaven tiefer und liegt über der Schulter des Spielers. Der Sack ist aus Leder genäht und meistens mit Samt überzogen. Charakteristisch ist eine dekorative Fransenschnur am Bordun.

2. Abbildungen>

3. Stimmung und Tonumfang>

Traditionellerweise ist die Gaita Asturiana in C oder D gestimmt. Die D-Stimmung wird häufig in Kombination mit Gesang verwendet. Bei den in jüngerer Zeit aufgekommenen Pipebands ist die Stimmung in B jedoch am weitesten verbreitet.
Die hier angegebene Tonleiter gilt für ein Instrument in C:

Stimmung der Bordunpfeifen bei einem, zwei oder drei Bordunen:

4. Tonbeispiele

Hörbeispiel Gaita Asturiana

5. Weitere Informationen

La Gaita Asturiana