Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Taugt diese Pipe etwas?

Aw: Taugt diese Pipe etwas? 3 Jahre 6 Monate her #13

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen.

FF Hümmelchen funktionieren prinzipiell. Die Ergonomie ist aber durchgehend SCHLECHT. Damit kann man nicht erfolgreich Üben.

Mein Hümmelchen war ein gebraucht erworbenes über Willhaben (um € 400). Das Rohrblatt der Spielpfeife war defekt, woraufhin ich das Instrument zum Hersteller geschickt habe (€ 50).
Es kam schnell und funktionierend wieder an. Aber Glücklich wird man damit nicht.

Ich habe auf einem Bordunseminar mal die Ausführung in Grenadil ausprobieren dürfen. Diese hatte genau die selben Probleme.

Anblasrohr zu eng - selbst aufs maximum aufgebohrt ist es noch zu eng. Daher reinpusten allein ist schon anstrengend. Stell dir vor du musst einen riesen Sack durch einen Strohalm aufpusten. Viel Spass.
Der Sack selbst ist viel zu Bauchig wodurch kleine Leute damit nicht umgehen können. Für größere ist aber der Hals weiderum zu kurz. Klanglich sind die Instrumente so lala

Mittlerweile habe ich mein Lehrgeldhümmelchen mit Schilfrohrblättern ausgestattet. Dadurch wurde der Klang um Welten besser, bzw. auch die Stabilität beim spielen. Aber die ergnomonischen Probleme bleiben.

Für mein Hümmelchen+Zubehör, welches ich jetzt spiele, habe ich ca. € 3000 ausgegeben. Es ist das Geld auch Wert.

Dh nochmals: Entscheide vorher was du spielen möchtest und kaufe dir dann ein ordentliches Instrument.
Hier im Sackpfeifenclub unter Praxis findest du auch eine Liste mit Instrumentenbauern. Auch bei denen kannst du, um gebrauchte Instrumente anfragen. Da bist du dann auch auf der sicheren Seite.
Auch hier gibt es eine Börse, aber gerade als Anfänger sollte man über einen Hersteller gehen, und da am besten über einen in Reichweite. (Reichweite = bis zu mehreren Stunden fahrt)

Edit: Ich habe keine Erfahrung mit anderen FF Instrumente. Daher bezieht sich meine Aussage nur auf die Hümmelchen.
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von subi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Der Irre

Aw: Taugt diese Pipe etwas? 3 Jahre 6 Monate her #14

  • Der Irre
  • Der Irres Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 15
Also das werde ich mir aufjedenfall merken und die finger von sowas lass. Auch schau mal bei der rubrik Praxis vorbei. Mal sehen was ich bei den herrstellern finde, aber im moment kann ich mich etwas mehr für die GHB begeistern und da gibt es ja von Mccallum Und andere Hersteller ( bei kilts and more gesehen ) schöne exemplare. Nur diesen weepipes trau ich nicht über den weg.

kiltsandmore.com/bagpipes-dudelsack/smal...208500:c191:lde.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Taugt diese Pipe etwas? 3 Jahre 6 Monate her #15

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Wenn du GHB spielen möchtest dann hast du mit der Entscheidung welche GHB du kaufen möchtest noch sehr viel Zeit.

Denn du kannst locker mal ein Jahr (oder länger ohne Lehrer) auf dem PC lernen bevor man dir einen Waffenschein für eine GHB austellen kann. ;)

Du kannst ja auch eine Drumm and Pipes Band in deiner Umgebung suchen. Vielleicht gibt es so etwas. Ich habe schon öfters gelesen dass die einem das Spielen auch beibringen können.
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von subi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Der Irre

Aw: Taugt diese Pipe etwas? 3 Jahre 6 Monate her #16

  • Der Irre
  • Der Irres Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 15
Ich weiß bis ich mir eine GHB holen könnte wird einige Zeit ins Land gehen, aber ich hab ja zeit!!! Und mal schauen wenn im September, wenn meine Ausbildung beginnt kann ich mir auch unterricht leisten, welchen ich wahrscheinlich bei Andreas Hambsch nehmen würde. Das mit dem selbst beibringen ist ja nur eine Alternative.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Taugt diese Pipe etwas? 3 Jahre 6 Monate her #17

  • strepitus
  • strepituss Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 4
Muss jetzt auch mal meinen Senf dazu geben. :)
subi schrieb:
Rechne damit dass du mindestens € 600 ausgeben wirst.

Die Aussage kann ich jetzt so nicht unterschreiben, man bekommt für weniger als 600€ schon gute Hümmelchen von renommierten Bauern wie z.B. Mario Siegismund, Alexander Tille oder Christian Dreier (Reihenfolge ohne Wertung).
Klar haben diese günstigen Instrumente dann nicht so eine Ausstattung wie z.B. subi's Prachthümmelchen, für den Anfang ist das aber auch nicht nötig. Ein Bordun reicht für den Anfang erstmal und wenn man später zusätzliche Bordune haben will wird einem der Instrumentenbauer seines Vertrauens die auch gerne nachträglich anbringen.
Wieviel Geld man dann insgesamt für seine Instrumente ausgibt ist wieder eine andere Geschichte :lol:
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von strepitus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Taugt diese Pipe etwas? 3 Jahre 6 Monate her #18

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Ich empfehle sogar 2 Bordune am Anfang. Wenn man das Instrument des Instrumentes willen spielen möchte. (also nicht als Übungsinstrument für den Marktsack.....)
Und zwar ein c/d Bordun und ein f/g/(a) Bordun.
Oder zumindest Bordunteilstücke um c d und f stimmen zu können.

Das hat aber nichts mit Druckhalten üben und co zu tun. Hier gebe ich andere Ratschläge. ;)
Sondern einfach mit Möglichkeiten. Mit c, d und f hat man schonmal sehr viel der spielbaren Tonarten abgedeckt. Vor allem sind alle Anfängerstücke die ich kenne in f oder c dur.

Die Ausstattung ist am Anfang wirklich nicht wichtig, wohl aber die Funktion.
Und ich sehe die eben genannten Tonarten c, d und f sowie Intonation und Quietschfreiheit als Mindeststandard an. Nicht zu vergessen eine passende Ergonomie. ;)

Aber du hast vollkommen recht, man bekommt auch für weniger Geld funktionierend Hümmelchen.

Edit: Ahja, irgendwie finde ich es unfair mein Hümmelchen mit den €600 die ich angegeben habe in Verbindung zu bringen. Ich hab den Wert meines Instrumentes genannt weil viele leider die Erwartung haben dass Hümmelchen nichts kosten dürfen. Von daher habe ich selbst ein sehr gutes Beispiel.
Habe aber nie jemandem empfohlen ein "Prachthümmelchen" zu kaufen.
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von subi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Der Irre
Ladezeit der Seite: 0.581 Sekunden