Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Anblasrohr

Re: Anblasrohr 8 Jahre 4 Monate her #7

  • henninck
  • hennincks Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 118
> Wobei Dauerblasen oder nicht auch was mit dem Instrument und dessen Druck- und Luftbedarf zu tun hat. Franzosen erlauben da eher lange Pausen, bei Schotten hat man sowas bisher noch nie gesehen (jawiesodennbloss?).
Bei den Schotten sieht man es nicht, dass sie das Mundstück aus dem Mund lassen, es sei denn, sie spielen eine Amazing-Grace Competition ;)
Ich halte mein Mundstück (Schotte) mit den Lippen, ab und an jedoch, fixiere ich es mit den Zähnen und entspanne während einer Atempause die Lippen.
Grade beim Schotten ist es besonders wichtig, gezielte, längere Atempausen zu machen. Der häufigste Anfängerfehler ist das Dauerblasen gegen den eigenen Arm, dann ist man nach wenigen Minuten fertig mit der Welt. Deshalb rate ich immer wieder, am Anfang ganz gezielt die Atemtechnik nur mit den Bordunen zu erlernen, und dann erst die Melodiepfeife dazuzunehmen.So kann man sich ganz auf das richtige Atmen und Drücken konzentrieren, ohne durch Melodiespiel abgelenkt zu sein.

Grüssle

Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.331 Sekunden