Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bernard Boulanger Buch für Hümmelchen?

Bernard Boulanger Buch für Hümmelchen? 6 Jahre 9 Monate her #1

  • Franky_666
  • Franky_666s Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 6
Hallo Sackpfeifer^^ Ich habe seit einem Jahr einen kleinen Dudelsack von A Tille mit dem ich auch vollends zufrieden bin. Nun ist es so das es ein Hümmelchen in D mit halbgeschlossener französischer Griffweise ist.
Meine Frage ist nun würde sich das Buch von Bernard Boulanger eignen um mein spielen zu vertiefen?
Denn im Klappentext heisst es "Deutschsprachiges Lehrbuch für Dudelsäcke mit halbgeschlossener französischer Griffweise. "

Des weiteren ist meine Frage ob sich die Noten einfach transportieren lassen um
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bernard Boulanger Buch für Hümmelchen? 6 Jahre 9 Monate her #2

  • Firunew
  • Firunews Avatar
  • Offline
  • Meisterpfeifer
  • Beiträge: 219
Hi Franky,

das Buch ist grundsätzlich auch für halbgeschlossene Hümmelchen geeignet - wenn man sich die Etüden und Stücke transponiert bzw transponierend spielen kann oder das lernt. Ohne vorherige musikalische Erfahrung (die auch Noten einbezieht) würde ich dieses "Übersetzungsexperiment" aber eher nicht wagen. Da es meines Wissens seit längerem keine Kurse speziell für halbgeschlossene Hümmelchen mehr in Deutschland gab (schade eigentlich!), ist das Buch dennoch eine der wenigen Quellen, die du fürs Spiel auf deinem Instrument fruchtbar machen kannst. Die Hümmelchenschule von Michael Vereno müsstest du ja auch transponieren, außerdem passt der Tonumfang bei den Stücken, die eine None auf dem Grundton erfordern, nicht ganz. Vielleicht ist ja auch mal ein "Ausflug" auf eine Schäferpfeife drin, z.B. im Rahmen von Kursen, in denen du noch ein paar Tipps & Tricks für die halbgeschlossene Griffweise abgreifen könntest?

Viele Grüße,

Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bernard Boulanger Buch für Hümmelchen? 6 Jahre 9 Monate her #3

  • TomasSauer
  • TomasSauers Avatar
  • Offline
  • Meisterpfeifer
  • Beiträge: 226
Ein bisschen muss ich dem geschätzten Kollegen Firunew widersprechen.
Das Boulanger-Buch kann man durchaus auch für halbgeschlossene Hümmelchen nutzen, entweder, indem man alle Stücke um eine Quart nach unten transponiert (also statt G/C in D/G spielt) oder indem man einfach die Grifftabellen auf dem Hümmelchen kopiert (was de facto auch nur um eine Quart nach unten transponiert, was aber für Leute ohne Notenkenntnisse einfacher ist).
Es dürfte ziemlich alles gehen, nur einige der Vibrati muss man wahrscheinlich ein bisschen anders ausführen (wegen der zylindrischen Bohrung und der kleinen Löcher ist die gegenseitige Beeinflussung auch anders), das g# geht meistens nicht und Überblasen ist nicht möglich. Ausserdem werden einige Dinge etwas anders klingen als auf dem Franzosen.
Letztendlich ersetzt aber das beste Buch nicht den Lehrer (oder zumindest Kursleiter), der bei der Ausführung der Etuden und der Verzierungen korrigierend eingreift und die CD ist halt bei einem Hümmelchen nur eingeschränkt von Nutzen.
Da sich Michael Verenos Hümmelchen-Schule eher an die klassischen "offenen" F/C-Hümmelchen wendet, ist die bei Dir eher weniger hilfreich, denn die halbgeschlossenen Hümmelchen sind eher "kleine Schäfchenpfeifchen".
Hümmelchen-Kurse gibt es schon, als Anfänger- oder Repertoirekurs bei Bodo Schulz in Trossin und als Ensemblekurs in Sehlis, aber so ein Kurs ist immer eine Gratwanderung, denn da sind dann schon mal bei drei Teilnehmern vier Tonarten vertreten, denn verbreitet sind Hümmelchen inzwischen offen in C/F (mit D-Moll-Einlage bei umgestimmtem Bordun), halbgeschlossen in D (spielen dann D-Dur/Moll/Kirche sowie G-Dur und ein "dezimiertes" G-Moll), halbgeschlossen in C (Ambitus b-c', die können keine D-Tonarten!). Dann viel Spass beim Repertoire-Finden. Ich habe schon mal eines halbgeschlossen in G erlebt (geiler Sound, aber was bitte soll man mit sowas anfangen?).
Fazit: Boulanger passt schon, Kurs oder Lehrer ist immer besser, wobei Du beim Kurs ja vielleicht zur Horizonterweiterung eine Schäferpfeife leihen und ausprobieren kannst :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bernard Boulanger Buch für Hümmelchen? 6 Jahre 9 Monate her #4

  • Franky_666
  • Franky_666s Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 6
Vielen Dank für die schnellen Antworten, hab anfangs einfach nach einem Hümmelchen gesucht und da es mir mehr Sinn machte eine Griffart zu lernen mit der man die meisten Möglichkeiten hat. Und mit der Schäferpfeife liebäugel ich auch schon seit ner langen Zeit ;-)
Ich hätte mir das Buch eh gekauft wollte es nicht nur erst kaufen um es später in der Ecke verstauben zu lassen ums ers zu benutzen wenn die Schäferpfeife dann da ist^^

Hab von A.Tille auch ne kleine Beschreibung mit ner Grifftabelle bekommen aber ich hätte gerne wesentlich mehr Theoretisches Wissen hierfür. Nunja das Buch wird sich wohl bald in meinem Besitz befinden^^ Vielen Dank
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.482 Sekunden