Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Noten für Schäferpfeife in G/C

Re: Noten für Schäferpfeife in G/C 6 Jahre 9 Monate her #13

  • hollastauden
  • hollastaudens Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 58
> > > Allgemein ist es keine wirklich gute Idee, auf einer G-Spielpfeife in A zu spielen, egal ob man die Bordune umstimmen kann oder nicht (Stichwort reintonige Stimmung).
> >
> > Für Marktmusik mit lauten Getrommel............???
>
> Das sind keine G-Spielpfeifen - die meisten sind auf das A als Grundton gestimmt und klingen recht schräg, wenn man G-Dur darauf spielt.

Ich weiss, ging auch von einer Schäferpfeife aus.....

Ich dachte eher, das bei soviel lauten Getrommel, das mit der reintonigen Stimmung nicht so auffällt, so zu sagen ein Kompromiss, der durchaus vertrettbar ist ?!

> Einige klingen auch schräg, egal in welcher Tonart man spielt....

Wohl Wahr........


>> Hast Du meine Email-Adresse noch?

Habe Dir die Noten schon zukommen lassen. Mein Schwerpunkt liegt eher bei Franz.-Tanzmusik. Die Noten habe ich daher auch nicht kontrolliert, nur weitergeleitet, also ohne Gewähr!!!


Gruss,

Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Noten für Schäferpfeife in G/C 6 Jahre 9 Monate her #14

  • hollastauden
  • hollastaudens Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 58
> > > also die Noten mit nur einem b-Vorzeichen schaun eher nach D-Moll aus... :)
> >
> > Da hast Du recht, entweder F-Dur oder D-Moll. Ging nicht anders zu transponieren und in diesem Rahmen spielbar mit einem G-Sack. Die letzte Note hört in diesem Fall auch mit G auf oder mit einem D = Quinte zu G.
> > Also, kein Problem!
> >
> > Du kannst natürlich auch in A spielen. Da musste allerdings die Bordune nach A umstimmen können und wieder umtransponieren. Das G zum tiefsten Ton machen (anstatt F beim G) und A zum Grundton.
>
> ... auweia. Da schreibt sich der gute Mick einen Wolf und einen Thread weiter geht's zu, als wäre das nie gewesen. Viele der Stücke sind in Dorisch und ein b wird in diesen Fällen zumeist G-Dorisch sein, also G-Bordune, Grundton G ...


Aune und schon wieder passiert!! Also dann in G-Dorisch oder G-Moll, ich glaube 1-2 Stücke stehen sogar in C!

Gruss,
Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Noten für Schäferpfeife in G/C 6 Jahre 9 Monate her #15

  • Legoviech
  • Legoviechs Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 41
>... auweia. Da schreibt sich der gute Mick einen Wolf und einen Thread weiter geht's zu, >als wäre das nie gewesen. Viele der Stücke sind in Dorisch und ein b wird in diesen >Fällen zumeist G-Dorisch sein, also G-Bordune, Grundton G ...

sorry für meinen Fehler ;) auch wenn sich der mick einen wolf schreibt, bin trotzdem noch ned so gut im tonarten erkennen ;) und in die kirchentonarten muss ich mich erst einarbeiten :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Noten für Schäferpfeife in G/C 6 Jahre 9 Monate her #16

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
G-Dorisch ist ein Stichwort, Tonreihe G-A-B-C-D-E-F-G, also nur ein b, trotzdem G mit starkem Mollcharakter.
Bei vielen der Stücke im Codex würde ein zweites b (für G-Moll) dahingehören, dass es fehlt, macht aber nichts, weil die Stücke überhaupt kein E bzw. Es enthalten.
Tanz der Pferde (schüttel; ich finde Branle des chevaux klingt viel eleganter) ist in C, der dritte Teil in C-Moll, trotzdem hier nur mit zwei b notiert, der Ton As kommt in der Melodie nicht vor. Man braucht übrigens keinen C-Bordun, der G-Bordun passt als Quinte sehr gut dazu.
Tip zum Tonart erkennen: der letzte Ton des Stückes ist fast immer der Grundton.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Noten für Schäferpfeife in G/C 6 Jahre 9 Monate her #17

  • Der Kauz
  • Der Kauzs Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 19

> P.S.Ein Freund hat den mal komplett transponiert, werde ihn mal anfragen und Dir wenn möglich zukommen lassen!?
>
> Ich wäre dir sehr sehr dankbar, wenn du auch mir (ebenfalls Schäferpfeife) die Noten schicken könntest! liebe Grüße, Der Kauz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Noten für Schäferpfeife in G/C 6 Jahre 8 Monate her #18

  • hollastauden
  • hollastaudens Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 58
>
> > P.S.Ein Freund hat den mal komplett transponiert, werde ihn mal anfragen und Dir wenn möglich zukommen lassen!?
> >
> > Ich wäre dir sehr sehr dankbar, wenn du auch mir (ebenfalls Schäferpfeife) die Noten schicken könntest! liebe Grüße, Der Kauz
>


Hallo Herr Kauz,

wenn Du mir deine Mailadresse zukommen lässt, dann lasse ich Dir die Noten zukommen!!!

Gruss,

Herr Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 1.084 Sekunden