Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Knöterich

Re: Knöterich 6 Jahre 8 Monate her #7

  • cornix
  • cornixs Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 50
> wenn das für dich so leicht ist dann lass doch mal die Noten rüberwachsen...es gibt hier vielleicht Leute die das eben nicht können oder noch Anfänger sind....Du warst auch mal Anfänger oder irre ich mich da....CORNIX
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Knöterich 6 Jahre 8 Monate her #8

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Es tut mir leid, aber ich kann da nichts erkennen, was ich als ein durchstrukturiertes Stück bezeichnen würde (in dem Spilwut-Video noch eher als in dem anderen).
Ich höre einzelne Versatzstücke von teilweise altbekannten Melodien, gemischt mit melodisch und rhythmisch "sehr freien Improvisationen" - ich wäre nicht einmal darauf gekommen, dass diese beiden Aufnahmen das selbe Stück darstellen sollen.
Vermutlich reichen meine musikalischen Fähigkeiten nicht aus, um die Marktmusik in all ihrer Tiefe auszuloten.
Ich würde empfehlen, Herrn Streisand freundlich anzuschreiben und ihn um die Noten zu bitten, zumal ja auch die Sache mit dem Urheberrecht zu klären sein dürfte.
Den Satz mit dem Inhalt, dass das Stück "Romaneska" heißt, vom Komponisten aber "Knöterich" genannt wird, finde ich allerdings etwas befremdlich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Knöterich 6 Jahre 8 Monate her #9

  • Recknitzthal
  • Recknitzthals Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 5
> > wenn das für dich so leicht ist dann lass doch mal die Noten rüberwachsen...es gibt hier vielleicht Leute die das eben nicht können oder noch Anfänger sind....Du warst auch mal Anfänger oder irre ich mich da....CORNIX
>

Grad für Anfänger ist es wichtig, das Heraushören zu erlernen!
Zum Üben gibt es genug Noten.
Bei Stücken, die man mal unbedingt spielen möchte und keine Noten hat, setzt man sich eben mal mit Flöte und Notenpapier (Notenprogramm) hin!
Hab das früher als Anfänger mit Kassettenrekorder gemacht und es bis heute nicht bereut!

Also ran und macht Euch mal n bissl Arbeit!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Knöterich 6 Jahre 8 Monate her #10

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Was ich den Ausführungen der Herren von Hohenbach und von Recknitzthal noch hinzufügen möchte:
ein Stück, welches man (noch) nicht in der Lage ist, herauszuhören, wird man vermutlich auch (noch) nicht in der Lage sein zu spielen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Knöterich 6 Jahre 8 Monate her #11

  • alfatec
  • alfatecs Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 10
> Es tut mir leid, aber ich kann da nichts erkennen, was ich als ein durchstrukturiertes Stück bezeichnen würde (in dem Spilwut-Video noch eher als in dem anderen).
> Ich höre einzelne Versatzstücke von teilweise altbekannten Melodien, gemischt mit melodisch und rhythmisch "sehr freien Improvisationen" - ich wäre nicht einmal darauf gekommen, dass diese beiden Aufnahmen das selbe Stück darstellen sollen.
> Vermutlich reichen meine musikalischen Fähigkeiten nicht aus, um die Marktmusik in all ihrer Tiefe auszuloten.
> Ich würde empfehlen, Herrn Streisand freundlich anzuschreiben und ihn um die Noten zu bitten, zumal ja auch die Sache mit dem Urheberrecht zu klären sein dürfte.
> Den Satz mit dem Inhalt, dass das Stück "Romaneska" heißt, vom Komponisten aber "Knöterich" genannt wird, finde ich allerdings etwas befremdlich.
>

Auf die Idee bin ich auch gekommen.

Ich sagte das Stück heißt Knöterich, wird auch genannt Romaneska, nicht umgekehrt,
vielen Dank für Deine Hilfe

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Knöterich 6 Jahre 8 Monate her #12

  • alfatec
  • alfatecs Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 10
> Was ich den Ausführungen der Herren von Hohenbach und von Recknitzthal noch hinzufügen möchte:
> ein Stück, welches man (noch) nicht in der Lage ist, herauszuhören, wird man vermutlich auch (noch) nicht in der Lage sein zu spielen.

Du bist so gut zu mir.
vielen Dank
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.594 Sekunden