Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Spielpfeife vom Hümmelchen stimmen

Spielpfeife vom Hümmelchen stimmen 6 Jahre 7 Monate her #1

  • Rubikon
  • Rubikons Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 17
Moin.

Der Titel sagt es eigentlich schon. Ich habe ein Hümmelchen von Steffen Fischer und die Spielpfeife ist ziemlich verstimmt. Folgende Stimmmaßnahmen sind mir bekannt:

- Tonleiter zu tief: Rohrblatt tiefer in die Spielpfeife stecken oder Rohrblattzwinge an den spitzen Enden zusammendrücken.

- Tonleiter zu hoch: Rohrblatt weiter aus der Spielpfeife rausziehen oder Rohrblattzwinge an den konvexen Flächen zusammendrücken.

- Einzelner Ton zu hoch: Bei Marktpfeife: Loch abkleben. Bei Hümmelchen: Keine Ahnung...

- Einzelner Ton zu tief: Kenn ich weder für Marktsack noch für Hümmelchen Maßnahmen (außer irreversible, wie z.B Loch aufbohren, aber dat tut man ja nich so gern)

Nun sehen/hören die Töne folgendermaßen aus (ungefähre Centabweichungen bezogen auf reine Stimmung)

d + 0
c +14
b -42
h -14
a + 0
g -23
f -14
e -10
d + 0
c +24

Wie kann ich die Töne nun nachstimmen? Abkleben geht bei den kleinen Löchern ja nicht. Und vier Töne sind ja auch zu hoch. Das b beim Gabelgriff hängt völlig daneben...

Wer weiß Rat?

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Spielpfeife vom Hümmelchen stimmen 6 Jahre 7 Monate her #2

  • matric
  • matrics Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 42
Egal was für ein Sack, ich gehe immer so vor:
1. Rohrblatt und Spielpfeife auf Verunreinigungen überprüfen / säubern
2. Spielpfeife ölen
3. die von Dir vorgeschlagenen Methoden anwenden
und sollte das alles nichts bringen
4. Instrument zum Hersteller schicken
Soweit ich weiß ist der Herr Fischer auch schnell mit dem Service, sodas Du Dein Hümmelchen innerhalb einer Woche wieder haben solltest.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Spielpfeife vom Hümmelchen stimmen 6 Jahre 3 Monate her #3

  • Erutan
  • Erutans Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 8

> - Einzelner Ton zu hoch: Bei Marktpfeife: Loch abkleben. Bei Hümmelchen: Keine Ahnung...

Das gleiche. Wenn man es nicht sehen soll, nimm Stimmwachs oder Tesa.


> - Einzelner Ton zu tief: Kenn ich weder für Marktsack noch für Hümmelchen Maßnahmen (außer irreversible, wie z.B Loch aufbohren, aber dat tut man ja nich so gern)

Beim Erststimmen auf ein funktionierendes Rohrblatt mache ich das so, ja. Aber wenn die Spielpfeife stimmt, sollte ein weiteres Aufbohren eigentlich nicht nötig sein. Beim Hümmelchen sollten die Löcher eh nicht zu groß werden.

Also, das deutet dann schon ziemlich darauf hin, daß das Reed hinüber ist. Ansonsten würde ich - wenn's im Rahmen bleibt, die ganze Spielpfeife etwas höher stimmen und eher mehr abkleben als aufbohren.

Wenn's nicht am Rohrblatt liegt, dann würde ich darauf tippen, daß etwas im Spielpfeifenrohr und/oder in den Grifflöchern steckt.


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Spielpfeife vom Hümmelchen stimmen 6 Jahre 3 Monate her #4

  • hesse67
  • hesse67s Avatar
> > - Einzelner Ton zu tief: Kenn ich weder für Marktsack noch für Hümmelchen Maßnahmen (außer irreversible, wie z.B Loch aufbohren, aber dat tut man ja nich so gern)

Ganz vorsichtig das Rohrblatt aus der Spielpfeife nehmen und an der Stelle wo die Wicklung endet und du nur noch Kunststoff hast, das Rohrblatt ganz wenig und vor allem ganz sanft mit viel Gefühl an den äußeren Kanten kurz etwas zusammendrücken. Aber wie gesagt, äußerste Vorsicht sonst hast du ganz schnell das Reed geschrottet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.513 Sekunden