Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Uilleann Pipe von Günzel

Re: Uilleann Pipe von Günzel 7 Jahre 1 Monat her #13

  • der Dave
  • der Daves Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 4
> > Mensch, irgendwer muss doch die UPs von dem gekauft haben :D
> > und dieser Jemand soll doch mal den Sound aufnehmen und sagen, wie es sich mit diesen
> > Pipes so lebt ;)
>
> Dann ruf ihn doch einfach mal an und frag ihn, wer seine UP's spielt.
> Das könnte die Suche vielleicht etwas abkürzen...
>
> Oder fahr hin und hör es dir selber an.
> Wenn Du wirklich UP spielen willst, solltest Du bereit sein, den Aufwand reinzustecken, ansonsten lass es besser gleich sein...
> Und anhand einer Aufnahme den Sound beurteilen zu wollen, halte ich sowieso für recht fragwürdig.
> Bin leider noch nich fertig mit dem Führerschein und wohne halt sehr weit von ihm weg :(
kennt ihr den Macher hier ? uilleannhungary.com
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Uilleann Pipe von Günzel 7 Jahre 1 Monat her #14

  • Isegrim
  • Isegrims Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 21
Schau mal hier, das ist ein Practice Set von Jens Günzel. Im Profiel des Spielers ist noch ne zweite Aufnahme der Pipe zu hören.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Uilleann Pipe von Günzel 7 Jahre 1 Monat her #15

  • Schelm
  • Schelms Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 26
> Schau mal hier, das ist ein Practice Set von Jens Günzel. Im Profiel des Spielers ist noch ne zweite Aufnahme der Pipe zu hören.
>
>




Die Entscheidung bitte nicht von diesem Video abhängig machen.
Ich habe letztes oder vorletztes Jahr in Rudolstadt beim tff ein Set von ihm gehört, an welchem es nichts auszusetzen gab.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Uilleann Pipe von Günzel 7 Jahre 1 Monat her #16

  • AvB
  • AvBs Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 1
Wer es in erwägung zieht eine Uilleann Pipe bei Güntzel zu kaufen OBWOHL er seine Marktsäcke kennt, ist wohl auch der typ Mensch der sich heute einen gebrauchten Trabbi kauft um Benzin zu sparen.

Jemand der immer noch nicht unterzeugt ist sollte sich das strakonice video anschauen dass JG selbst veröffentlicht hat:



man beachte das erschreckte zurückziehen seiner Hand bei 3:26 wonach er auf die regulators völlig verzichtet.
Diese Pipes kauft wohl nur jemand, der keine ahnung von pipes hat und noch nicht weiß, warum sie teurer sein müssen!

Von der völligen selbstüberschätzung des Herren, in strakonice vorständig zu werden darf man sich natürlich auch eine Meinung bilden...

in diesem Sinne - farewell... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Uilleann Pipe von Günzel 7 Jahre 1 Monat her #17

  • silbenklempner
  • silbenklempners Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 11
Die hier geposteten YT-Videos beweisen lediglich, dass die Spieler ihre Reeds oder das ganze Instrument nicht ausreichend beherrschen - oder dass in Strakonice Scheiß-Wetter war. Zur Beurteilung des Instruments taugen sie nicht.
Die ein oder zwei Günzel-Chanter, die ich in der Hand bzw. angespielt habe, hatten Rogge-Reeds drin. Das könnte vielleicht(!) schon was über die Original-Reeds sagen. Damit waren sie ok zu spielen. Was mich persönlich störte ist, dass die Chanter sehr kopflastig sind, mit (bei einem Practice Set unnötigen) Stopkey und einem klobigen Abschluss oben auf dem Messingrohr. Balg und Bellows waren für mich nicht der Brüller, aber brauchbar, soweit ich mich erinnere.
Für den Anfang und mit einem brauchbaren Reed kann ein Günzel-Practice Set seinen Zweck erfüllen, denke ich. Den, die ersten Sporen zu verdienen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Uilleann Pipe von Günzel 7 Jahre 1 Monat her #18

  • der Dave
  • der Daves Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 4
> Die hier geposteten YT-Videos beweisen lediglich, dass die Spieler ihre Reeds oder das ganze Instrument nicht ausreichend beherrschen - oder dass in Strakonice Scheiß-Wetter war. Zur Beurteilung des Instruments taugen sie nicht.
> Die ein oder zwei Günzel-Chanter, die ich in der Hand bzw. angespielt habe, hatten Rogge-Reeds drin. Das könnte vielleicht(!) schon was über die Original-Reeds sagen. Damit waren sie ok zu spielen. Was mich persönlich störte ist, dass die Chanter sehr kopflastig sind, mit (bei einem Practice Set unnötigen) Stopkey und einem klobigen Abschluss oben auf dem Messingrohr. Balg und Bellows waren für mich nicht der Brüller, aber brauchbar, soweit ich mich erinnere.
> Für den Anfang und mit einem brauchbaren Reed kann ein Günzel-Practice Set seinen Zweck erfüllen, denke ich. Den, die ersten Sporen zu verdienen.
> oje... ist jetzt halt echt die frage, ob es sich lohnt, dafür so viel auszugeben..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.507 Sekunden