Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Güntzel/Stecker/Fischer/Santala

Re: Güntzel/Stecker/Fischer/Santal​a 6 Jahre 4 Monate her #25

  • Rabenschar
  • Rabenschars Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 22
> Was auch nicht ganz unwichtig ist: Standart-Schottenreeds. Außer Fischer bauen alle o.g. Sackpfeifenbauer ihre Spielpfeifen für normale Schotten-Rohrblätter (bei Stecker gilt das nur für die lauten). Damit gibt es keine Probleme bei der Nachbeschaffung neuer Reeds und man ist nicht an einen Händler gebunden.

Probleme bei der Neubeschaffung hast du auch bei keinem Dudelsackbauer der seine Reeds selbst baut...warum solls da probleme geben ?
der große Vorteil ist sogar, das wenn man seine Spielpfeife einschickt um sich ein Blatt und/oder ein Reserveblatt machen zu lassen, dieses genau an die Spielpfeife angepasst wird.
bei ner 08/15 Massenwarenbestellung aus dem Internet wirds
a) nicht wesentlich günstiger
und
b) stehst du da mit wirrem Haar und versuchst das Reed erstmal vernünftig einzurichten´...womit ein Anfänger eindeutig überfordert ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Güntzel/Stecker/Fischer/Santal​a 6 Jahre 4 Monate her #26

  • Cholerikus
  • Cholerikuss Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 2
Hi,

wie hier schon mehrmals erwähnt steht meiner Meinung nach Arno Eckhardt auch über all den Namen die hier im Thread-Titel genannt sind.

Ich besitze einen seiner Marktsäcke, und der ist nach meinen 8 J. Erfahrung auch der beste den ich bisher in der Hand gehabt habe.

Von Santala höre ich von vielerlei Seite das er über jeden Dudelsackbauer schlecht spricht, über den er spricht. Ich empfinde das als unfair.

LG
J
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Güntzel/Stecker/Fischer/Santal​a 6 Jahre 4 Monate her #27

  • Eleah
  • Eleahs Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 6
> Hi,
>
> wie hier schon mehrmals erwähnt steht meiner Meinung nach Arno Eckhardt auch über all den Namen die hier im Thread-Titel genannt sind.
>
> Ich besitze einen seiner Marktsäcke, und der ist nach meinen 8 J. Erfahrung auch der beste den ich bisher in der Hand gehabt habe.
>
> Von Santala höre ich von vielerlei Seite das er über jeden Dudelsackbauer schlecht spricht, über den er spricht. Ich empfinde das als unfair.
>
> LG
> J
>
Hallo zusammen!

Es ist nicht wahr, dass Santala einfach mal über alle anderen Dudelbauer schlecht redet, so ist es unter anderen von Klaus Stecker richtig begeistert. Und von den Sachen die man so hört, halte ich nicht immer allzu viel. Fakt ist einfach, dass Santala mit riesigem Abstand der beste Dudelsackbauer in der Schweiz ist und auch verglichen mit vielen anderen die Nase sehr weit vorne hat. Für mich passt bei Santala einfach alles und falls das für jemanden nicht der Fall ist, gibt es viele gute aber auch einige weniger gute Alternativen. Und preislich ist er absolut in Ordnung, zumal Heraklit auch aus der Schweiz ist.

Liebe Grüsse
Eleah
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Güntzel/Stecker/Fischer/Santal​a 6 Jahre 4 Monate her #28

  • cornix
  • cornixs Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 50
> Na ich weiß nicht. Solche und ähnliche Diskussionen habe ich früher schon anderenorts gesehen. Da war das "zentrale Element" ein anderer unbekannter Marktsackbauer, der von einigen Diskussionsteilnehmern unheimlich in den Himmel gelobt und so oft wie möglich erwähnt wurde. Ich durfte mal über 6 bis 7 Ecken einen (weit gereisten, d.h. von einer Hand in die nächst und übernächste und über-übernächste gewanderten Sack dieses Dudelsackbauers spielen und der war alles andere als klasse.
>
> Ich würde unbekannte Dudelsackbauer nicht gererell schlecht machen aber einige davon sind es tatsächlich und deshalb kann ich nur zur Vorsicht raten.
>
> Bei einem solchen Dudelsackbauer sollte oberstes Gebot sein, den Sack vor dem Kauf probespielen zu dürfen. Stecker & Co. bieten diesen Service generell an aber bei denen ist das Risiko auch nicht so groß. Wenn Dir der Sack von so einem renommierten Hersteller nicht zusagt, kannst Du ihn im Zweifelsfall immer noch ohne große Verluste verkaufen.
>
> So, mal zu meiner persönlichen Topliste der Marksackbauer, vielleicht als kleine Orientierungshilfe:
>
> Platz 1
> Einsam und verlassen an der Spitze steht Arno Eckardt. Warum? Weil da so ziemlich alles stimmt. Druck ist moderat, Luftverbrauch ist gering, die Mensur ist super und sowohl Spielpfeife als auch die Bordune laufen sehr stabil. Außerdem stimmen Arnos Säcke (was nicht selbstverständlich ist).
>
> Platz 2
> Klaus Stecker. Allerdings solltest Du bei den lauten Säcken beachten, daß Steckersäcke vieeel Druck brauchen. Sonst wie oben.
>
> Platz 3
> Steffen Fischer
> Auch ein Dudelsackbauer mit viel Erfahrung, bei dem die Säcke stimmen.
>
> Platz 4
> Stevo'klad (Fabula)
> Optisch etwas eigenwillig aber total super und zuverlässig. Kurze, gut greifbare Mensur.
>
> Bei einigen anderen Dudelsackbauern stimmen die Spielpfeifen nur, wenn man sich die Töne zurecht drückt oder ein paar mal nachstimmen läßt. Bei einigen lassen sich kaum bis gar keine Halbtöne spielen. Darauf solltest Du achten.
> Was auch nicht ganz unwichtig ist: Standart-Schottenreeds. Außer Fischer bauen alle o.g. Sackpfeifenbauer ihre Spielpfeifen für normale Schotten-Rohrblätter (bei Stecker gilt das nur für die lauten). Damit gibt es keine Probleme bei der Nachbeschaffung neuer Reeds und man ist nicht an einen Händler gebunden.
>
> Edit:
> Bevor das hier mißverstanden wird: Es gibt, außer den oben genannten, mit Sicherheit noch eine ganze Reihe anderer, sehr guter Marktsackbauer. Ross soll sehr gut sein und Pawlat sowieso - um nur einige zu nennen. Nur: Dazu kann ich nichts sagen weil ich noch nie einen ihrer Säcke spielen konnte.
>
> Und dann gibt es noch ein paar sehr sehr gute private Dudelsackbauer. Einer wäre hier besonders erwähnenswert aber ich verkneife es mir, weil er nur für Bandkollegen und Freunde baut.
>
> du meinst den Wim....
>
>
>
>
>
>
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wim Dobbrisch 6 Jahre 3 Monate her #29

  • Satyros
  • Satyross Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 1
> Und dann gibt es noch ein paar sehr sehr gute private Dudelsackbauer. Einer wäre hier besonders erwähnenswert aber ich verkneife es mir, weil er nur für Bandkollegen und Freunde baut.
>
> du meinst den Wim....
>
In der Sackpfeifenfibel steht Wim als Bezugsquelle mit Link zu der Seite: www.german-bagpipe.de drin.
Deshalb gehe ich davon aus daß es mal in Planung war Instrumente für den normalen Verkauf herzustellen.
Weiß jemand von euch mehr dazu und/oder kann sagen was daraus wurde?

Viele Grüße
Satyros
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.544 Sekunden