Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Welches Rohrblatt für mein Hümmelchen

Re: Welches Rohrblatt für mein Hümmelchen 6 Jahre 3 Monate her #25

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Hallo,

ich habe gestern noch alle 4 Griffe ausprobiert.

Alle ergaben auf meinem Stimmgerät ein B.

Bei XX000000 zeigt es mir auch ein B an.

Allerdings klingen die 4 Griffe nicht identisch wie das B auf der Grifftabelle. (Wenn ichs jetzt noch richtig im Kopf habe)

Ich muss aber gestehen, was mir etwas peinlich ist. Ich weiß nicht wirklich was du mit b' meinst.

Auf Musiklehre.at habe ich es nicht beschrieben gefunden, sondern nur in Form einer Tonleiter.

Also kann ich nur vermuten was du meinst:

a,b,c,d... hauptoktave
a',b',c',d' ... eine oktabe höher
a'', b'', c''. d''... zwei oktaven höher... usw

Wenn ich also schönen Druck halte habe ich bei den 4 Griffen das B
Wenn ich Druck gebe ändert es sich nicht bis es verstummt.
Wenn ich etwas weniger Druck gebe ändert sich der Ton in ein Ais (#A)

Könnte das richtig sein? *g*

Heute hat HerrVereno die Schule abgeschickt. Er hatte leider stress und kam erst jetzt dazu.
Dann freue ich mich schonmal auf Montag/Dienstag und übe bis dahin Ton halten (wie es im Sackpipa Lehrbuch beschrieben ist, das sollte hoffentlich nicht den allzugroßen Unterschied zum Hümmelchen machen)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Welches Rohrblatt für mein Hümmelchen 6 Jahre 3 Monate her #26

  • stephan
  • stephans Avatar
Hallo subi,

um noch etwas zu Deiner Verwirrung beizutragen:
Die meisten Stimmgeräte zeigen englische Notennamen an. Wenn Du ein B siehst, ist das nach deutscher Nomenklatur ein H, unser B heißt auf englisch B flat (Bb).

> Bei XX000000 zeigt es mir auch ein B an.

Das ist sehr gut, denn bei diesem Griff ist bei einem Hümmelchen in C/d auch ein H (bzw. englisch B) zu erwarten.


> a,b,c,d... hauptoktave
> a',b',c',d' ... eine oktabe höher
> a'', b'', c''. d''... zwei oktaven höher... usw

Das ist korrekt, mit den Strichen wird die absolute Oktave gekennzeichnet, wobei c' das C auf der ersten Hilfslinie unter dem Notensystem mit Violinschlüssel bezeichnet. Dein Hümmelchen hat also folgende Töne:
c' d' e' f' g' a' h' c'' d'' (die Oktave wechselt beim C)


> Wenn ich also schönen Druck halte habe ich bei den 4 Griffen das B
> Wenn ich Druck gebe ändert es sich nicht bis es verstummt.
> Wenn ich etwas weniger Druck gebe ändert sich der Ton in ein Ais (#A)
>
> Könnte das richtig sein? *g*

Das ist völlig in Ordnung, immer unter der Maßgabe, dass B eigentlich H heißt. Das Ais (A#) ist identisch mit dem B (Bb), einen Halbton tiefer als H, was man erwarten kann, wenn man den Druck deutlich fallen lässt. Mit einem geeigneten Gabelgriff (versuch mal XX0X0000 oder XX0XX000) müsste auch ein sauberes B (Bb) bei normalen Spieldruck erreichbar sein.

Das alles erscheint Dir jetzt wahrscheinlich reichlich verwirrend, aber keine Angst, das wird schon werden.

Viel Spaß mit Deinem Hümmelchen
Stephan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Welches Rohrblatt für mein Hümmelchen 6 Jahre 3 Monate her #27

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Soo, heute ist das Lehrwerk gekommen.

Leider muss ich, als allererstes wenn ich nach hause komme, meine Einkommenssteuererklärung machen. *heul*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Welches Rohrblatt für mein Hümmelchen 6 Jahre 3 Monate her #28

  • Firunew
  • Firunews Avatar
  • Offline
  • Meisterpfeifer
  • Beiträge: 219
> Hallo,
>
> ich habe gestern noch alle 4 Griffe ausprobiert.
>
> Alle ergaben auf meinem Stimmgerät ein B.
>
> Bei XX000000 zeigt es mir auch ein B an.
>
> Allerdings klingen die 4 Griffe nicht identisch wie das B auf der Grifftabelle. (Wenn ichs jetzt noch richtig im Kopf habe)
>

Auf welcher Grifftabelle? Hast du inzwischen eine von Folkfriends? Auf der von dir oben verlinkten (www.die-klarinetten.de/content/images/blockfloete_griffe.png) gibt es kein b', weil diese die C-Dur-Tonleiter abbildet, in der kein b vorkommt. Deshalb hatte ich die vier alternativen Griffe ergänzt. Korrekten Druck vorausgesetzt, was vielleicht schwieriger ist als du es dir vorstellst, müssten die vier von mir genannten Griffe auf deinem Instrument zu einem b' im deutschen Sprachraum, Bb (bb') im internationalen Gebrauch führen, das hat Stephan ja super erklärt. Jedenfalls sollte was bei den vier Griffen aber etwas anderes herauskommen als beim x xoo oooo, dem Griff fürs deutsche h', das internationale b' - das ist eben einen Halbton höher!

Viele Grüße,

Alex

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Welches Rohrblatt für mein Hümmelchen 6 Jahre 3 Monate her #29

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Phuu, so Einkommenssteuererklärung ist fertig und abgeschickt. ;)
Jetzt hatte ich Zeit für das Lehrwerk. In dieser findet sich auch eine Grifftabelle.
Von Folkfriends habe ich leider noch keine Antwort erhalten.

Ich hab mich jetzt nochmal intensiv mit dem Stimmgerät auseinandergesetzt. Und diesesmal habe ich gewonnen! Die von Alex oben genannten Griffe ergeben nun abermals das richtige aber diesesmal erkenne ich es auch :)

xx000000 = b' (h')
xx0x0000 = bB'

Tut mir echt leid, das ich hier so halbinformationen Preisgegeben habe. Hab erst jetzt verstanden das diese "Lämpchen" nicht Teil von "zu hoch" "zu nieder" sind sondern einfach Angeben worum es sich handelt.

Also ich habe vor dem Stimmgerät bei geschlossenen Bordune die Grifftabelle im "Schule für Hümmelchen" nachgegriffen und sie Stimmt absolut überein.

Bei cis'' oder d'' muss ich aber weniger druck geben.
Wenn ich das aber richtig gelesen habe, ist das Übungssache den richtigen Druck für die richtigen Noten zu finden.

Jetzt das Bordun auf C (oder c') stimmen und los gehts. ;)

Abermals danke ich für eure Antworten und vor allem eure Geduld!

Lg
Christian

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Welches Rohrblatt für mein Hümmelchen 6 Jahre 1 Monat her #30

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
So, nun war ich dieses Wochenende beim 21. steirischen Treffen der Drehleier und Dudelsackspiele und muss sagen. Ich fands absolut super! ;)

Meiner Bedenken zu trotz bin ich auch mit sehr vielen Leuten ins Gespräch gekommen und spüre Heute leider noch die folgen meines Alkoholgenusses von Sonntag Früh/Nacht. :D


Ich bin nun wirklich schon stark am überlegen, ob ich nicht im November nach Salzburg zum Bordunseminar Augustin und im Jänner nach Tirol auf den verschneiten Berg fahren soll. Und dann kommt auch noch die Veranstaltung von Norbert (wo ich noch kein Datum oder Ort weiß). Da weiß ich dann wenigstens mal wo ein Teil meines Weihnachtsgeldes hinfließen wird, nähmlich nicht aufs Sparbuch. *g*

Da mein dortiger Referent (Norbert) und auch Markus (war im selben Zimmer) kurz auf meinem Hümmelchen gespielt haben, weiß ich nun sicher das es in Ordnung ist. Mensur passt, und Norbert hat mit hilfte von etwas Wicklung den D Bordun perfekt auf C gestimmt, somit konnte ich auch die Übungen(F) mit Bordun spielen.

Allerdings wurde mir auch gesagt, dass mir mein Hümmelchen zu klein ist (auch wenn der Sack riesig ist). Nun muss ich zumindest überlegen oder Infos einholen was ich mit dem Anblasrohr machen kann.

Am Wochenende wäre auch noch Tag der offenen Tür bei Stefan Widhalm, aber da werde ich wohl leider nicht hinfahren können.

Auf jeden fall mein Resüme (schreibt man das so?): Es wor afoch geil und i dat nun jedazeit wieder higehn. :D Und i brauch a "rockige" Variante von "Summ Summ Summ, Bienchen...." :D

Lg
subi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.489 Sekunden