Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Wo gut PC kaufen?

Wo gut PC kaufen? 5 Jahre 10 Monate her #1

  • Gràinne
  • Gràinnes Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 1
Hallo allerseits,

ich suche einen guten, relativ günstigen Practise Chanter. Da ich mich noch nicht lange mit Dudelsäcken beschäftige, weiß ich auch nicht, welche Firmen ein totales no-go und welche sehr gut sind. Alle Ratschläge sind sehr hilfreich für mich, also falls ihr irgendwelche Ideen habt, bitte sagt sie mir!

Grüße, Gràinne.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo gut PC kaufen? 5 Jahre 10 Monate her #2

  • Patric
  • Patrics Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 3
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo gut PC kaufen? 5 Jahre 10 Monate her #3

  • RagnaroeK
  • RagnaroeKs Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 135
Hej Gràinne!

Die erste Frage, die du dir stellen solltest, ist:

> Welche Musik möchte ich machen? Schottischer Folk? Marktmusik? Irish Folk? Französischer Folk? Schwedischer Folk? ...?

Dementsprechend sollte auch deine Wahl an Sackpfeifentypus ausfallen. Der Practice Chanter ist nur als Vorbereitung für eine schottische Great Highland Bagpipe (GHB) nützlich, da die PC-Griffweise jener der GHB entspricht.
Für Marktsäcke gibt es nen PC von der Dudelsack Akademie (www.dudelsack-akademie.de), allerdings hat der einen riesigen Nachteil: der für Marktmusik doch sehr wichtige Halbton F lässt sich nur über einen Kunststoffeinsatz spielen (sollte sich dies inzwischen doch geändert haben, bitte ich meine Fehlinformation zu entschuldigen).

Neben, wie vom Paddy schon erwähnt, CeltiKraft gibt es auch noch "Kilts and More" (www.kiltsandmore.de) und auch einige weitere Läden. Aber diese beiden sind auf alle Fälle sehr empfehlenswert.

Es grüßt,
Franz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo gut PC kaufen? 5 Jahre 9 Monate her #4

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Preisgünstig sind alle Practice Chanter (wenn es nicht unbedingt 100jähriges Ebenholz mit handgetriebenen Silberbeschlägen und Walrosszahnelfenbein sein muss), manche aber sind billig.
Was weniger als 30 Euro kostet, ist hochverdächtig. Was aus rotem Holz gefertigt und großzügig hochglanzlackiert ist, ebenfalls.
Gute Instrumente (auch Practice Chanter) werden von darauf spezialisierten Firmen vertrieben, zwei Adressen hat man Dir schon gegeben. Von einem Großbetrieb, der alle möglichen Musikalien von der Blockflöte bis zur Großbühnenbeschallung in großer Menge und immer günstiger als die Konkurrenz verkauft, kann man keine Fachkenntnis bei derartigen Nischenprodukten erwarten - daher, lieber da kaufen, wo man Ahnung davon hat, auch, wenn es "nur" um einen Practice Chanter geht. Letztlich bestimmt die Funktion Deines ersten Practice Chanters, ob Du dabei bleiben wirst, oder die Lust verlierst, oder aufgrund von Fehlfunktion resignierst ("das klingt alles so sch****, ich werde es nie lernen, ich gebe es auf" - liegt meist nicht an mangelnder Begabung, sondern am schlechten Instrument). An der richtigen Stelle kann es sich sehr bezahlt machen, einen Zehner mehr zu investieren und dafür gute Qualität zu bekommen. Der Practice Chanter wird Dich durch Deine gesamte Dudelsacklaufbahn begleiten, also sieh es als Investition für Jahrzehnte. Plastik ist kein Manko, sondern (meiner Meinung nach) eher ein Vorteil, weil preiswert, praktisch unkaputtbar, und dimensionsstabil. "Long" bedeutet, dass die Lochabstände wie auch die Lochgrößen dieselben sind wie beim Pipe Chanter, ich halte das für extrem vorteilhaft.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.645 Sekunden