Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Great Highland Bagpipe // Kauf

Aw: Great Highland Bagpipe // Kauf 5 Jahre 3 Monate her #13

  • Rovadorion
  • Rovadorions Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 7
Nee, also, das ist jetzt Mist. Pakis sind nie und nimmer empfehlenswert, und ich glaube, du tust Nini Unrecht, wenn du ihr unterstellst, daß sie kein ernsthaftes Instrument auch gut fände. Diese Dinger sind übler Schrott und nicht als Instrument zu bezeichnen.

Ich weiß jetzt nicht, ob das Thema schon durch ist oder ich noch weiter meinen Senf dazugeben sollte, aber ich hab schon den Eindruck bekommen, daß sie sehr gern richtig Dudelsack spielen würde... allerdings halt von etwas falschen Vorstellungen drüber geplagt ist, was richtiges Dudelsackspiel denn heißt. Ich kann auch nicht mehr sagen als das, was Mick und ich schon ausgeführt haben.

Bleibt jetzt nur zu hoffen, daß du nochmal drüber nachdenkst und hoffentlich doch noch zum Dudelsackspiel, ob nun GHB oder anderer Typ, findest, Nini... das macht nämlich echt Spaß.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nini

Aw: Great Highland Bagpipe // Kauf 5 Jahre 3 Monate her #14

  • Nini
  • Ninis Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 6
Danke Ullme und Rovadorion.

Meischti, zu sowas gebe ich dir keine Antwort.

Rovadorion, ich weiß selbst, dass das Dudelsackspiel Spaß machen kann.
Auch weiß ich, dass "Pakis" Schrott sind. Zu dem Thema : Danke, aber ich kann mich selbst verteidigen.

Das Thema "GHB" ist durch, braucht nicht mehr antworten, es sei denn ihr könnt mir noch etwas nützliches mit auf den Weg geben.
Achso eines wollte ich noch wissen : Was ist denn "richtiges Dudelsackspiel" ?
Meine Meinung sage ich da jetzt mal nicht zu, man wird ja eh wieder bombardiert.

Schönen Sonntag euch noch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Great Highland Bagpipe // Kauf 5 Jahre 3 Monate her #15

  • Rovadorion
  • Rovadorions Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 7
Ich meinte damit primär die spielerische Seite - daß du die in der jeweiligen Tradition gängige Spieltechnik beherrschst und sicher anwenden kannst. Für sich allein lernt man sowas wesentlich schwerer als ohne Lehrer, und dementsprechend klingts dann auch. Marktsackspieler insbesondere sind davon sehr geplagt, daß sie unstrukturiert Melodien nachdudeln. Der Marktsack ist aber auch was Spezielles, weil noch sehr jung und ohne Tradition. Jeder spielt halt, wie er möchte, also genau das, was dir vorschwebt... Die Resultate sind oft wirklich grausig. Daß man das Instrument stimmen und am Laufen halten kann, versteht sich eh von selbst.

Ich hab das mit den Spieltechniken meinem (dudelsackmäßig völlig uninteressierten) Bruder mal so erklärt, daß es drei Herangehensweisen gibt: Die Schotten sagen "wir schreiben unsere Techniken in die Stücke, da müssen sie so hin, wie's steht". Alle anderen Traditionen (Franzosen, irische Uilleannpiper, Säckpipaspieler...) sagen: "Wenn wir überhaupt Stücke aufschreiben, steht nix an Techniken drin - setz sie ein, wo du meinst, daß sie passen, aber setz sie ein". Die Marktsacker sagen: "Da stehen nur Noten, also spiel ich auch nur Noten". Naja.

Und deine Meinung hättest du ruhig sagen können - keiner hier will dir Böses, auch wenn's manchmal für dich so klingen mag... :(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nini

Aw: Great Highland Bagpipe // Kauf 5 Jahre 3 Monate her #16

  • Nini
  • Ninis Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 6
Der Thread kann geschlossen werden.

Ich habe den Wunsch Dudelsack zu spielen nicht aufgegeben, aber die Great Highland Bagpipe wird wohl nichts für mich sein. Am meisten hat mich der Ton an sich angetörnt, aber .. naja ich reite mal nicht weiter darauf rum.

Ich danke allen, die mir helfen wollten und wünsche weiterhin ein erfolgreiches Dudelspiel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Great Highland Bagpipe // Kauf 5 Jahre 3 Monate her #17

  • Sharan
  • Sharans Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 1
Da muss ich jetzt doch auch mal ein wenig von meinem Senf dazugeben:

Warum werden Anfänger oder Interessierte grad in Foren die sich mit der GHB
beschäftigen immer so niedergemacht?


@Nini:

Leg für dich selber einfach erst mal klar fest warum du anfangen willst mit dem Instrument umzugehen und was du damit erreichen möchtest.

- willst du für dich allein spielen einfach weils dir Spass macht, rein als Hobby?

---> kann man machen, aber dann ist die GHB eine echte Herausforderung, alleine schon wegen der Physis und Koordination die du zum zufriedenstellenden Spielen brauchst, da würde ich wirklich empfehlen ne andere Dudelsackart
zu lernen da einfach Aufwand und Ergebnis in keiner Relation stehen. Natürlich kann man sich daran versuchen aber das Ergebnis wird schon sehr frustrierend sein. Die meisten stellen das Instrument anschließend in die Ecke oder verkaufen es wieder und langen nie mehr einen Dudelsack welcher Art auch immer an.

- willst du das Instrument in einer Band einsetzen die von der Besetzung/Klangbild her zu einer GHB passt (oder umgekehrt) aber nicht die typischen Stücke der GHB intoniert (z.B. Band mit Eigenkompositionen, experimentelle Sachen)

---> versuchs mit der GHB, aber lass dir die Grundelemente(oder solange das Geld reicht) des Spiels/Vorbereitung/Technik von einem Lehrer beibringen, es geht auch ohne, aber der Weg ist schon sehr hart.
Auch hier die Frage ob man das Gleiche nicht auch mit einem anderen Instrument leichter erreichen kann.

- willst du die GHB nach den Vorgaben spielen die die traditionelle Musik und Spielweise vorgibt und als Endziel evtl. in einer Pipe&Drums Band spielen ?

--> Lehrer, für relativ lange Zeit.

Im Grunde genommen ist es wie mit jedem anderen Instrument. "Spielen" kann man sich selbst beibringen, allerdings profitiert man enorm davon wenn man mal Unterricht genossen hat. Ich hatte in jungen Jahren einen Jazzer als Gitarrenlehrer der mich mit seiner Songauswahl in den Wahnsinn getrieben hat (in dem Alter hört man schließlich andre Musik) aber später merkt man dann wie selbstsicher man musikalisch agieren kann wenn man ein möglichst tiefes und breites Wissen über das eigene Instrument und Musiktheorie hat, man ist einfach kreativer.
(natürlich gehört auch das permanente Üben/Spielen dazu).

Im Dudelsackbereich habe ich mit einem Hümmelchen begonnen, einfach um das Prinzip kennenzulernen und mich langsam an das Thema heranzutasten,
geendet hat die Suche bei der Schäferpfeife, weil mir der Klang und die Möglichkeiten am besten gefallen.

Die GHB habe ich eine Zeitlang gespielt, aber dann doch wieder abgelegt weil es dafür kaum Möglichkeiten für den Live Einsatz gibt ausser den typischen March Bands und Einzelauftritten.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Lass dir durch die Kommentare hier auf KEINEN Fall den Spass an der Musik verderben, denn das ist das Wichtigste überhaupt.

Hätte jeder sich strikt immer an dieses "das tut man nicht" gehalten hätte es nie E-Gitarren gegeben.

Auch die waren anfangs nur als "Krachmacher" verteufelt, haben sich aber zu einem anerkannten und anspruchsvollen Instrument entwickelt.
Ähnlich bei den Marktsäcken. Natürlich gibts gerade dort sehr viele Feld-Wald-Wiesendudler die spielen "weils cool aussieht" aber dafür kann
das Instrument nix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Great Highland Bagpipe // Kauf 5 Jahre 3 Monate her #18

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
@Sharan

Also bis auf der Post von "Meischti" sah ich hier nur freundlich-qualifizierte Aussagen und Ratschläge.

Ich hatte nur kurze Zeit eine GHB (die meines Hümmelchen-Lehrers) in der Hand. Nach etwa 2 Minuten war ich fix und fertig.. und dabei hab ich es nichtmal geschafft die Spielpfeife länger als 3 Sekunden am laufen zu halten. (Und das obwohl ich groß und Kräftig bin. ;) )

Daher sind für mich all die Ratschläge hier (abgesehen von Meischti) nachvollziehbar.

@Meischti: Mit obigem will ich aber nicht sagen, dass der erste Teil deiner Aussage unwahr ist. Nur der Teil mit dem Paki ist zwar ein guter Scherz, aber ein schlechter Ratschlag.
Letzte Änderung: 5 Jahre 3 Monate her von subi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.577 Sekunden