Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: H-Moll Marktsack

H-Moll Marktsack 1 Jahr 2 Monate her #1

  • HMoll
  • HMolls Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 1
Hallo zusammen

Ich habe nun schon mehrmals versucht meinen H-Moll Dudelsack von Christian Dreier über die Börse zu verkaufen. Es hat sich nicht ein einziges mal ein Interessent gemeldet. Kann mir jemand einen Hinweis geben warum das so ist? Der Sack ist 3-Bordunig und in H-Moll. Alle holzigen Teile sind geflämmt (Siehe Börse). Den Preis finde ich eigentlich überhaupt nicht übertrieben. Auch wenn ich mit anderen Säcken vergleiche, kommt mir mein Angebot fair vor. Seht Ihr das anders? Habt Ihr Tipps wie ich meinen Dudelsack verkaufen kann? Ich übe mittlerweile sehr intensiv auf meiner GHB und Practice Chanter, weil mir die schottische Musik einfach besser gefällt. Denkt Ihr das liegt an der seltenen Tonart das sich bisher niemand gemeldet hat? Der Sack klingt total geil und ist auch kombinierbar mit anderen Tonarten.

Danke für Antworten und Tipps.....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: H-Moll Marktsack 1 Jahr 2 Monate her #2

  • stephan
  • stephans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 3
Hallo HMoll,
bei Schäferpfeifen habe ich mal einen interessanten Satz gelesen:
"Der Besitz eines Instrumentes in einer anderen Tonart als G führt schnell zur Vereinsamung"
Analog ist es wohl bei Mittelaltersäcken. A-moll ist einfach der Standard und keiner will sich des guten Klanges wegen der Vereinsamung aussetzen...

Stephan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.978 Sekunden