Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Dudelsack lernen im fortgeschrittenen Alter

Aw: Dudelsack lernen im fortgeschrittenen Alter 3 Jahre 7 Monate her #13

  • alter Sack
  • alter Sacks Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 3
Hört man gern :)

Mal ein kleiner Zwischenbericht:
Jetzt hab ich das Hümmel seit etwas über einen Monat und übe je nach Lust und Laune so zwischen zehn Minuten und `ner halben Stunde täglich. beim abendlichen extremcouching rutscht mir die Deger auch immer wieder mal in die Hand.

- Druck halten klappt immer besser, langsam hab ich auch ein angenehmes Spielgefühl
- Pfeifen und krächzen kommt so gut wie gar nicht mehr vor
- Tonschwankungen werden immer geringer, je nach lage der Konzentration
- "Schraubstockgriff" wird von Tag zu Tag auch immer lockerer
- Pusterhytmus ist langsam da
- ein paar Lieder trällern geht mitlerweile (fast) fehlerfrei und am Stück
- Koordination drücken/blasen reicht jetzt auch für den zweiten Bordun, wenn`s Lied nicht zu lang ist geht das ohne Macken

Macht immer mehr Laune, das Teil.
Am Wochenende auch mal den ersten Freilandversuch auf `ner Raddtour mit dem Götterweybe gemacht, vermelde hiermit: Die Thierlein im Walde sind alle noch da... :P

Jetzt wird parallel geübt: Meine balggeblasene Schäferpfeife ist da!
...Und angemeldet hab ich mich auch schon bei `nem Anfängerlehrgang für halbgeschlossen französich, nämlich hier! B)

Freu mich drauf. Wenn`s Wetter passt werd ich`s Mopedgespann satteln und ein paar Tage ab dafür :)

Gruss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Dudelsack lernen im fortgeschrittenen Alter 2 Jahre 10 Monate her #14

  • alter Sack
  • alter Sacks Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 3
Sodele, möchte wie versprochen den Fred Fortsetzen und melde gehorsamst wie sich der alte Mann nach etwas über `nem halben Jahr noch so schlägt:

Bin immer noch bei meinen täglichen 15-30 Minuten Überei, ganz selten mal dass ich mir ein Päuschen gönne :blush: , hat dann aber meist `nen Grund.
Notenlesen lernen hab ich erst mal ad acta gelegt um erst mal nicht "mechanisch" zu spielen sondern mich von den Möglichkeiten des Instruments und den Melodien kwasy "treiben" zu lassen und um auch ein bischen nach Lust und Laune zu improvisieren.
Melodien in (erstaunlich) grosser Anzahl gehen mir dadurch mittlerweile recht gut von der Hand, sicher verhaspel ich mich des Öfteren - aber dafür finden die Finger (meist :whistle: ) automatisch den richtigen Ton, eher verhau ich mich wenn ich hinschau. Allerdings bin ich zugegebenermassen noch nicht publikumsfest :lol: sobald da jemand rumsteht der zuhört wird`s schwieriger... :whistle:

Jetzt versuche ich über die Winterzeit noch meine Stücke zu festigen - momentan ist mein Spiel ja noch eher langweilig, weil mein Hauptaugen(oder eher -finger)merk noch auf sauberem und automatischen Tönetreffen liegt.
Ab Frühjahr/Sommer, so meine Planung, werd ich dann - je nach persönlicher Lust und Befindlichkeit - endlich mit den Verzierungen beginnen B)
Bin kein ausgeprägter Multitasker, daher versuch ich erst mal eins nach dem anderen auf die Reihe zu bekommen, wird sonst bei mir nix :unsure:

Schäferpfeife hab ich auf Anraten erst mal zur Seite gelegt - erst mal ein Instrument halbwegs sauber lernen, dann mit dem nächsten anfangen erschien mir nach einiger Zeit einleuchtend :blush: , weil das Hümmel/Dudey vom Druck her ganz anders zu spielen ist als eine Schäferpfeife - für meine Begriffe sogar enorm unterschiedlich.
Deshalb ist mir ein halbgeschlossener Dudey mit externem Püsterich in`s Haus gekommen - ihr hattet recht, beim Balgblasen geht die Lernerei wirklich wieder ganz von vorne los...mit Blasebalg üb ich jetzt so etwas über ein viertel Jahr, und jetzt erst stellt sich so laaangsam eine (leichte) Gewöhnung und die entsprechende Koordination ein :sick:

Weiter gehts...

Gruss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Dudelsack lernen im fortgeschrittenen Alter 2 Jahre 2 Monate her #15

  • alter Sack
  • alter Sacks Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 3
Lang ist´s her, dass ich hier was schrob... :blush:

Bin noch dabei. Regelmässig. So ca. `ne halbe Stunde oder was mehr - täglich.
Die Koordination mit`m Blasebalg ist da, die Finger treffen mittlerweile (meist) von allein die gewünschten Töne ohne das der Impuls über´s Hirn gehen muss.
Mit`m Tempo bei schnellen Stücken hapert`s selbstverständlich noch, bin imerhin 50 und keine 15 mehr, da dauert`s eben länger.

Ist schon was dran an dem Spruch: "Ein Dudelsackspieler brauch dero sieben Jahr bis er`s kann", da hab ich ja nur noch fünf vor mir :lol:
Den Dudey hab ich mittlerweile ganz gut im Griff, und so ca. seit zwei Monaten hab ich den armen Schäfer aus der Ecke gekramt und quäle den täglich auch ein bischen.
Gut, dass ich drauf gehört habe erst mal ein Instrument halbwegs gut in den Griff zu bekommen, die Schäferpfeife verlangt einem doch einiges mehr an Druckkoordination ab. Geht jetzt aber umso besser, gar kein Vergleich mit meinen Anfängen :whistle:

Mich verschlägt´s jetzt beruflich vom Ruhrgebiet nach Niederbayern, wenn ich Glück hab finde ich ja dorten Gleichgesinnte oder gar `nen Lehrer :)

Jetzt, da ich merke wirkliche Lust beim Spielen zu empfinden und garantiert dabeibleibe hab ich mich bei Mathias Branschke hinten angestellt und bei ihm eine funkelnagelneue Schäferpfeife bestellt.
Kein Fehler, wie mir dünkt... B) Bis ich das Teil in den Händen halte wird`s mit der Spielerei eh schon viiiel besser sein :whistle:

Fazit: Nach knapp zwei Jahren reicht`s schon mal für den Hausgebrauch, ist zwar noch unverkäuflich aber man merkt schon worum´s geht.

Gruss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Dudelsack lernen im fortgeschrittenen Alter 2 Jahre 2 Monate her #16

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Hallo "alter Sack",

schön zu lesen dass du noch drann bist!

Ich weiß nicht wie die Aufteilung von Bayern so ist.
Ist Passau irgendwo in der nähe von Niederbayern?

Dort gibt es soweit ich weiß regelmäßige Sessions geleitet von Tom Sauer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Dudelsack lernen im fortgeschrittenen Alter 2 Jahre 2 Monate her #17

  • DudElAmun
  • DudElAmuns Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 60
  • Dank erhalten: 1
Im Januar bin ich mit einem Orchester in Arnstorf im Herzen Niederbayerns aufgetreten. Der Cellist meinte, es sei doch erstaunlich, dass ich hier ein so exotisches Instrument spiele. Wir sind aber schnell drauf gekommen, dass ich im Umkreis von 50 km mehr Dudelsackspieler kenne als er Cellisten. Also keine Sorge, in Niederbayern wird auch fleisig gedudelt, wenn es auch von der breiten Öffentlichkeit nicht unbedingt wahrgenommen wird. Je nach dem wohin du ziehst, findest du bestimmt Anschluss.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Dudelsack lernen im fortgeschrittenen Alter 2 Jahre 2 Monate her #18

  • Hinrik
  • Hinriks Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 1
Hallo Alter Sack,

in Niederbayern gibt es eine sehr gute Szene an Sackpfeifern.
Wo genau bist du denn da gestrandet?
Ich sitz hier im Raum Deggendorf.

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.596 Sekunden