Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Anfänger mit 45 .....wie fang ich nur an !?

Anfänger mit 45 .....wie fang ich nur an !? 3 Jahre 2 Monate her #1

  • doran4
  • doran4s Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 2
Hallo ,

möchte mit meien 45 Lenzen den Marktsack erlernen :lol: ,
jetzt suche ich eine günstige Alternative um mir nicht gleich für den Anfang einen teuren Marktsack o. Hümmelchen kaufen zu müssen .
Sollte ich mir erst mal eine Rauschpfeife kaufen oder so ,
hab da echt keinen Plan von :dry: ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Anfänger mit 45 .....wie fang ich nur an !? 3 Jahre 2 Monate her #2

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Hallo Doran4,

45 ist noch nicht zu Spät, behaupte ich jetzt einfach mal. ;)

Wenn deine Motivation auf dem Marktsack liegst solltest du auch mit einem solchen beginnen. Man darf dabei aber die enorme Lautstärke nicht vergessen die gerade bei jemandem der Anfängt eine verheerende Waffe gegen Nachbarn (in einer Wohnung) sein kann.
Es gibt aber auch "kleine" Marktsäcke bzw. Schul-Marktsäcke. Diese haben in etwa die Lautstärke einer Schäferpfeife und brauchen auch nicht so viel Druck wie die "großen" Marktsäcke. Durch eine sehr ähnliche Mensur (Tonlochabstände) ist der Umstieg auf etwas lauteres dann nicht mehr so schwer.

Ein Hümmelchen ist auch eine gute Wahl aber kein Übungsinstrument für den Marktsack. Hierbei handelt es sich um einen Dudelsack in Zimmerlautstärke der einem viele Möglichkeiten bietet. Hierzu kannst du dir ja mal dieses PDF durchlesen:

Hümmelchen, Die Zusammenfassung

Auch eine Rauschpfeife oder Blockflöte wird dir nicht helfen das spielen eines Dudelsacks zu lernen. Damit lernst du dann das Spielen von Rauschpfeife oder Blockflöte. ;) Natürlich haben diese Instrumente die selbe oder zumindest eine ähnliche Griffweise was einem dann den Einstieg im Dudelsackspiel erleichtert aber damit kann man nichtmal die Basics lernen die man dafür braucht.

Schul-Marktsäcke baut zb Arno Eckhardt oder Christian Dreier. Gehen so bei € 800 los.
Bei einem Hümmelchen geht es ab € 400/600 los.

Von Ebay Angeboten solltest du komplett Abstand nehmen. Idealerweise kaufst du ein Instrument von einem Instrumentenbauer möglichst nahe deines Wohnortes.

Unter Praxis-Hersteller findest du eine gute Liste mit deutschsprachigen Instrumentenbauern.
Letzte Änderung: 3 Jahre 2 Monate her von subi. Begründung: Fehlerkorrektur
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Anfänger mit 45 .....wie fang ich nur an !? 3 Jahre 2 Monate her #3

  • Firunew
  • Firunews Avatar
  • Offline
  • Meisterpfeifer
  • Beiträge: 219
Moin,

außerdem sei dir der Besuch eines Kurses empfohlen - dort bekommst Du oft Leihinstrumente, kannst andere Instrumente anschauen und auf Nachfrage anspielen und merkst, ob dir das Ganze so richtig "liegt" :)

Viele Grüße,

Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Anfänger mit 45 .....wie fang ich nur an !? 3 Jahre 1 Monat her #4

  • doran4
  • doran4s Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 2
vielen Dank für die ausführlichen Antworten.
Der Marktsack scheidet somit erstmal für mich aus ,
erstens wegen der Lautstärke und zweitens wegen dem lieben Geld , so gern ich einen hätte :( .
Habe mich jetzt für ein Hümmelchen(in Marktsack- Optik) entschieden :) , dauert aber noch 5 bis 6 Wochen bis es fertig ist .
Könnt ihr mir vileicht irgend ein gutes Buch zum üben empfehlen ?
Leider habe ich keine Ahnung von Noten und ich mag sie auch nicht , damals vor über 20 Jahren versuchte mein Schlagzeug Lehrer mir das bei zu bringen , leider aber ohne Erfolg ;-) , ich spiele nach Gehör und das sehr gut wie ich finde .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Anfänger mit 45 .....wie fang ich nur an !? 3 Jahre 1 Monat her #5

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Wenn du nach einem Buch lernen willst, wirst du um die Noten nicht herumkommen - anders lässt sich Musik nicht in schriftlicher Form darstellen (wenn man von weitestgehend sinnfreien und praxisfremden Systemen wie ABC oder Griffdiagramm für jeden einzelnen Ton absieht).
Bei Marktmusik geht es nur um neun Töne und somit auch nur neun Noten - das ist überschaubar genug, dass man davor keine Angst zu haben braucht. Es ist auch nur ein Vorzeichen für einen einzigen Ton relevant, auch das ist beherrsch- und in kurzer Zeit erlernbar.
Für dich dürfte aus der ohnehin äußerst kleinen Auswahl der in Frage kommenden Lehrbücher die "Sackpfeifenfibel" von Thomas Zöller das Beste sein.
Ansonsten kann ich mich meinen Vorschreibern nur anschließen - 45 ist keineswegs zu alt, und ein Kurs sei dir wärmstens ans Herz gelegt - viele besonders am Anfang wichtige Dinge kann ein Buch nicht in der Form vermitteln wie ein Lehrer aus Fleisch und Blut.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Anfänger mit 45 .....wie fang ich nur an !? 3 Jahre 1 Monat her #6

  • Kai
  • Kais Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 3
Hallo doran4!
Schön dass Du Dich auch mit 45 Jahren noch zum Dudelsack spielen entschieden hast - ich bin ca. gleich alt und habe auch "erst" mit Anfang 30 mit dem Dudelsackspiel begonnen; dazwischen allerdings ein paar Jahre pausiert und bin nun wieder aktiver dabei.
Da ich in naher Zukunft das Säckpipaspiel erlernen möchte - hierbei handelt es sich um einen schwedischen Dudelsack - benötige ich das Lehrbuch für den mittelalterlichen Dudelsack - die sogenannte "Sackpfeifen-Fibel" nicht mehr.
Falls Du also Interesse an dem Buch hast, melde Dich doch einfach bei mir! Mick hatte das Buch ja schon angepriesen und es ist sehr verständlich geschrieben...
Einen Kurs solltest Du trotzdem besuchen - man lernt nicht nur in jedem Alter etwas dazu, sondern obendrein noch nette Leute aus der Szene kennen...spreche da aus Erfahrung!
LG Kai
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.498 Sekunden