Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: braeuchte eure hilfe

braeuchte eure hilfe 5 Jahre 6 Monate her #1

  • driftwood
  • driftwoods Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 4
hallo!
vielleicht koennt ihr mir weiterhelfen.

hab vor einiger zeit eine marktpfeife geerbt, und da ich in einer kleinen mietwohnung lebe, und auch ich leider absolut keine zeit habe das instrument zu erlernen, moechte ich den sack gerne in naechster zeit verkaufen.
nur bin ich mir nicht 100 prozentig sicher, weilche tonart der sack hat.
ich glaube, es ist C (er spielt sich wie eine blockfloete?) nur sicher bin ich mir eben nicht.
leider kann ich den vormaligen besitzer nicht mehr befragen, da dieser verstorben ist.

wuerde sich der sack wie eine blockfloete spielen lassen (von der fingerhaltung her), wenns ein A-sack waere?

sorry fuer die daemlichen fragen, aber ich will nicht nen sack als C sack verkaufen, wenns dann nicht stimmt. ;)

ich weiss nur, dass der sack von jens guentzel ist, und von der machart genauso aussieht wie dieser hier auf seiner homepage.
www.dudelsackwerkstatt.de/index.php?rex_resize=450a__01.jpg

und mein verwandter hat damals um die 900 euro dafuer bezahlt, hat er mal erwaehnt.

leider hab ich echt nicht viel ahnung von dudelsaecken.
vielen dank fuers lesen :)

liebe gruesse aus nordirland,

driftwood
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: braeuchte eure hilfe 5 Jahre 6 Monate her #2

  • Rovadorion
  • Rovadorions Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 7
Wenn er genauso aussieht wie der abgebildete Dudelsack, ist er höchstwahrscheinlich in A. Das ist für Marktsackpfeifen die Standardstimmung. Auch preislich kommt das hin.

Die Blockflötengriffweise ist tonartunabhängig - alle Marktsäcke haben deutsche offene Griffweise.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: braeuchte eure hilfe 5 Jahre 6 Monate her #3

  • Hanterdro
  • Hanterdros Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 1
Rovadorion schrieb:
Die Blockflötengriffweise ist tonartunabhängig - alle Marktsäcke haben deutsche offene Griffweise.

Einspruch :evil:

Einige Hersteller bieten Marktsäcke in halboffener Griffweise an, eine Entwicklung die ich sehr begrüße.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: braeuchte eure hilfe 5 Jahre 6 Monate her #4

  • driftwood
  • driftwoods Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 4
danke schonmal vielmals fuer eure antworten.
ja, der sack sieht genauso aus wie der am photo abgebildete.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: braeuchte eure hilfe 5 Jahre 6 Monate her #5

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Die Länge der Spielpfeife würde einen deutlich besseren Anhaltspunkt geben als der Vergleich von Fotos ohne Größenmaßstab.
Ich denke, die C-Säcke von Güntzel werden kein wesentlich anderes Design haben als die A-Säcke.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: driftwood

Aw: braeuchte eure hilfe 5 Jahre 6 Monate her #6

  • driftwood
  • driftwoods Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 4
die spielpfeife ist 56 cm, die bordune 113 cm

sorry, hab total vergessen zu erwaehnen, dass eine griffhilfe (klappe - sorry, nennt sich das so) fuer das letzte loch vorhanden ist. das ist wohl auch ein hinweis auf einen tieferen sack, richtig?

danke fuer eure geduld mit mir. :cheer:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.549 Sekunden