Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Verwirrter Einsteiger

Verwirrter Einsteiger 2 Jahre 8 Monate her #1

  • Teoleo
  • Teoleos Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 5
Hallo zusammen,
als Neue mach ich mal mit bei der Vorstellungsrunde. Bin 30 Jahre alt, komme aus dem Odenwald und bin absoluter Anfänger in Sachen Sackpfeife.

Seit Längerem möchte ich mir ein Hümmelchen zulegen (am liebsten mit 2 Bordunen)und kann dies, dank spendabler Geburtstagsgäste, nun auch tun. Im Sopran- und Altblockflötenspiel bin ich ganz gut, meine ich.

Ich hätte dann jetzt auch gleich mal ein Anliegen. Man verzeihe mir, wenn daswoanders hingehört...

Man stolpert ja über so einige Hümmelchenbauer im Netz, nach etwas Recherche finde ich die Instrumente von Siegismund, Tille oder Ross ansprechend. Bei Ross käme nur ein Schulhümmelchen in Frage, die anderen sind zu teuer. Vorteil wäre die relativ kurze Entfernung zu meinem Wohnort. Sigismund ist recht günstig, mir gefallen seine Klangbeispiele bei youtube. Tille finde ich von der Optik her nett, es gibt auch viel Positives zu lesen... Über Siegismund findet man nicht sooo viel. Für welchen würdet ihr euch entscheiden und warum? Mehr als 600€ sind nicht drin.

Für Hilfe im Voraus schon mal vielen Dank, das wird wohl schwerer als erwartet...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Verwirrter Einsteiger 2 Jahre 8 Monate her #2

  • Bernd
  • Bernds Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 74
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Verwirrter Einsteiger 2 Jahre 8 Monate her #3

  • Teoleo
  • Teoleos Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 5
Öhm, ja, den Strang hab ich gelesen. Ist 7 Jahre alt und S. baut seine Instrumente mittlerweile selber. Wie gesagt, er hat einen Youtube Kanal mit sehr ansprechenden Klangbeispielen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Verwirrter Einsteiger 2 Jahre 8 Monate her #4

  • strepitus
  • strepituss Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 4
Hallo Teoleo,

ich spiele seit 2,5 Jahren ein einborduniges Hümmelchen von Mario Siegismund. Es ist wirklich ein schönes Instrument, schlichtes Äußeres, schöner Klang, gute Verarbeitung. Für den niedrigen Preis super.
Über die Tille-Hümmelchen habe ich bis jetzt auch nur Gutes gehört, hab aber noch keines Live gesehen oder gehört.
Auch mit Jürgen Ross kannst du nichts falsch machen. Er hat mittlerweile 25 Jahre Erfahrung im Dudelsackbau. Wenn du es nicht weit zu Jürgen Ross hast, könntest du ja mit ihm mal einen Termin ausmachen und dir dann seine Hümmelchen live ansehen und anhören. Seine Schulmodelle können nachträglich auch noch einfach mit zusätzlichen Bordunen und Austauschspielpiefen aufgerüstet werden.
Erwähnenswert, da du schon Blockflöte spielst: Die Ross-Hümmelchen haben standardmäßig eine barocke Griffweise.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Verwirrter Einsteiger 2 Jahre 8 Monate her #5

  • Teoleo
  • Teoleos Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 5
Hallo strepitus,
vielen Dank für dein Feedback. Ich habe mit Mario jetzt mal Kontakt aufgenommen. Mal sehen, ob er "der Richtige" ist. Ich denke, ich werde mir auf jeden Fall die Ross-Hümmelchen noch anschauen, man liest ja sehr viel Gutes darüber und wie ich es verstehe, unterscheiden sich die Schulmodelle zu den Teureren nur in der Optik. Barocke Griffweise wäre natürlich ein Pluspunkt, danke für die Info. Das bin ich halt gewohnt. Aber deutsch ist ja nun auch nicht so viel anders. Reicht denn ein Bordun? So für den Hausgebrauch und mal mit Gesang und Gitarre bei einer Feier (evtl Kirche)? Viele Grüße!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Verwirrter Einsteiger 2 Jahre 8 Monate her #6

  • stephan
  • stephans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 2
Hallo Teolo,
willkommen im Club.
Ich rate jedem, auch und gerade den Neuanfängern, sich die Instrumente selbst anzuschauen, und wenn möglich selbst oder wenigstens von einem unabhängigen Dritten probespielen zu lassen.
Die Texte in Webshops und auch telefonische Auskünfte können Dir alles Mögliche versprechen, und wenns dann doch nicht so klappt, liegts am mangelnden Können oder falscher Behandlung.
Meine unmaßgebliche Meinung außerdem: Die schnelle Erreichbarkeit des Herstellers ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil, wenns mal hakt, und das wird es früher oder später.
Zur Anzahl der Bordune: Einer reicht zunächst leicht, zuviel macht es nur schwerer.
Viele Grüße
Stephan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.674 Sekunden