Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Beurteilung dieses Instrumentes

Beurteilung dieses Instrumentes 5 Jahre 8 Monate her #1

  • baentoryus
  • baentoryuss Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 2
Einen schönen guten Abend,

was meinen die Kenner des Sackpfeifenspiels zu dem vermeintlichen "Hümmelchen" im Anhang.

Habt ihr eine Idee von wem das Instrument erbaut sein könnte?

Irgendwelche Besonderheiten oder Merkmale die eine zweifelsfreie Identität belegen lassen?

Bin über jeden Hinweis dankbar.

Spielmannsgruss
Anhang:
Letzte Änderung: 5 Jahre 8 Monate her von baentoryus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Beurteilung dieses Instrumentes 5 Jahre 8 Monate her #2

  • Jörg
  • Jörgs Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 65
Nun, man möchte meinen, da hat jemand sich von einer säckpipa inspirieren lassen. Das sagt mir der Bordun.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Beurteilung dieses Instrumentes 5 Jahre 8 Monate her #3

  • Jörg
  • Jörgs Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 65
Nun, man möchte meinen, da hat jemand sich von einer säckpipa inspirieren lassen. Das sagt mir der Bordun. Die Grifflöcher der Spielpfeife sehen zu können, wäre nicht ungünstig.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Detailbilder 5 Jahre 8 Monate her #4

  • baentoryus
  • baentoryuss Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 2
Hier noch ein paar Detailbilder


Spielpfeife


Spielpfeife-Bohrung


Bordun


Bordun-Bohrung


Rohrblätter


Komplett
Letzte Änderung: 5 Jahre 8 Monate her von baentoryus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Detailbilder 4 Jahre 9 Monate her #5

  • Sozi
  • Sozis Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 3
Guten Abend,

den Reeds nach zu urteilen (Aufschlagzungen) handelt es sich wie bereits erwähnt um eine Säckpipa, ein schwedischer im Klang sehr warmer Dudelsack.

Durch die Besonderheit des fehlen der Griffmulden lässt sich sicherlich der Instrumentenbauer schnell ausfindig machen. Ausserdem fällt mir auf, dass
die Spielpfeife zum Abschluss noch einen Bauch hat (Sockel?) ... .

Ich suche mal, vlt. finde ich den Ibauer.

LG
Sozi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 1.161 Sekunden