Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Woher könnte dieses Instrument stammen?

Woher könnte dieses Instrument stammen? 5 Jahre 3 Monate her #1

  • Uwe Geppert
  • Uwe Gepperts Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Piper seit 2004
  • Beiträge: 3
Guten Abend zusammen,

ich bin im Internet über dieses Instrument gestolpert

bekleidungskammer.de/mittelalterliche-sa...%C3%BCn-p-34934.html



und hoffe hier jemanden zu finden, der eine Ahnung hat, woher es stammen könnte, bzw. was es überhaupt für eine Sackpfeife ist. Nach einem Hümmelchen sieht es für mich zumindest nicht aus, allerdings spiele ich bisher nur schottische Dudelsäcke.
Bei eBay konnte ich ein solches sehr günstig erwerben, morgen müsste es ankommen. Für eine Bewertung dieses Instrumentes wäre ich sehr dankbar! Auch wenn es womöglich nur Ramsch ist... wo würde man denn Ersatzteile, sprich Rohrblätter bekommen?

Danke und Liebe Grüße,
Uwe
Mit Singen, Flöten, Saitenspiel vertreibt man Sorg und Unmuts viel.
17. Jahrhundert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Woher könnte dieses Instrument stammen? 5 Jahre 3 Monate her #2

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Hallo Uwe,
darüber haben wir im anderen Forum vor einiger Zeit auch schon gerätselt - leider finde ich den Thread nicht wieder.
Was genau es darstellen soll, darüber sind wir zu keinem wirklichen Ergebnis gekommen. Meiner Meinung nach kommt es aus einer Massenfertigung, ob in Pakistan oder woanders, weiß ich nicht, aber einiges erinnert mich sehr stark an pakistanische Machwerke.
Solange man nicht weiß, was es überhaupt ist, ist die Frage nach Rohrblättern müßig, mich würde es eher wundern, wenn man es überhaupt ohne großen Aufwand (der sich unterm Strich nicht lohnt) spielbar machen kann - wenn Du Schottensäcke spielst, weißt Du, was von pakistanischen Dudelsäcken zu halten ist.
Du solltest mit diesem "Ding" zu einem kompetenten Dudelsackbauer gehen und um seinen Einschätzung bitten, ob er dafür Blätter machen kann bzw. ob es überhaupt spielbar ist, ohne einige Hunderte Euro in die Überarbeitung zu investieren - anhand eines Fotos und eines hochqualifizierten Begleittextes :sick: kann man viel spekulieren.
Hübsch ist es jedenfalls nicht, und der Anbieter scheint auf den ersten Blick auch nicht gerade ein Fachhandel für qualitativ hochwertige Musikinstrumente zu sein.

Nachtrag: habe gerade ein bisschen gesucht - der Hersteller ist MKPCO in Sialkot, Pakistan, der Preis liegt bei 35 US$.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Uwe Geppert

Aw: Woher könnte dieses Instrument stammen? 5 Jahre 3 Monate her #3

  • Uwe Geppert
  • Uwe Gepperts Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Piper seit 2004
  • Beiträge: 3
Danke für die schnelle und ausführliche Antwort!
Chanter und Griffweise sind wie bei der GHBP. Ich denke mit neuen Wicklungen und ordentlichen Reeds kann man etwas daraus machen.
Mit Singen, Flöten, Saitenspiel vertreibt man Sorg und Unmuts viel.
17. Jahrhundert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Woher könnte dieses Instrument stammen? 5 Jahre 3 Monate her #4

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Ich würde es Dir wünschen - halte uns auf dem Laufenden!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Woher könnte dieses Instrument stammen? 5 Jahre 3 Monate her #5

  • Uwe Geppert
  • Uwe Gepperts Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Piper seit 2004
  • Beiträge: 3
Wahrscheinlich dauert es noch ein paar Wochen, bis ich mich damit beschäftigen kann. Zur Zeit schreibe ich gerade an meiner Abschlussarbeit (Master of Science in Biologie), aber nach der Abgabe kann ich voll und ganz diesem "Ding" widmen.
Mit Singen, Flöten, Saitenspiel vertreibt man Sorg und Unmuts viel.
17. Jahrhundert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Woher könnte dieses Instrument stammen? 4 Jahre 9 Monate her #6

  • Sozi
  • Sozis Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 3
*** Anfrage bereits geklärt, hatte ich nicht gelesen, daher Post gelöscht ;) ***

LG
Sozi
Letzte Änderung: 4 Jahre 9 Monate her von Sozi. Begründung: Ich sollte vorher ALLE Kommentare lesen ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.599 Sekunden