Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 7 Jahre 2 Monate her #31

  • Legoviech
  • Legoviechs Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 41
So hab soeben mit dem Thomas gemailt und wir werden uns wahrscheinlich bald mal treffen :) .. lass euch einen Erfahrungsbericht da wenn ihr wollt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 7 Jahre 2 Monate her #32

  • KalleAnka
  • KalleAnkas Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 9
> So hab soeben mit dem Thomas gemailt und wir werden uns wahrscheinlich bald mal treffen :)

Puuuuh - na endlich - ich dachte schon, da kommt Ihr gar nicht mehr drauf....
Viele Grüße
KalleAnka


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 7 Jahre 2 Monate her #33

  • Legoviech
  • Legoviechs Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 41
> Puuuuh - na endlich - ich dachte schon, da kommt Ihr gar nicht mehr drauf....
> Viele Grüße
> KalleAnka

Sehr Konstruktiv, muss schon sagen :P
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 7 Jahre 2 Monate her #34

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Gerade für einen Anfänger ist es Gold wert, den Instrumentenbauer in der Nähe zu haben.
Wenn es (wie ich es verstehe) in erster Linie die Holzfarbe ist, die Deine Entscheidung beeinflusst, so wird jeder Instrumentenbauer darüber sicher mit sich reden lassen...
Zum Thema: "wenn ein Bauer Fremdinstrumente wartet nimmt er idR Geld dafür und das nicht zu wenig": meistens ist es doch zu wenig, weil man die Wirtschaftlichkeit im Auge behalten muss. In vielen Fällen handelt es sich um Instrumente, die der Kunde günstig bis billig bekommen hat und die in entsprechend schlechtem Zustand sind. Dann muss man dem Kunden erklären, dass die Instandsetzung u.U. teurer ist als der Kaufpreis, dabei interessiert es idR niemanden, ob es insgesamt gesehen immer noch günstig ist. Wenn es daneben geht, ist man der A****. Wenn es gut geht, sieht jeder, wer das Instrument gebaut hat, aber niemand sieht, wer es in den jetzigen Zustand versetzt hat. Alles in allem ein ziemlich undankbarer Job, und ich kann jeden verstehen, der sich weigert, Instrumente von anderen, noch lebenden Instrumentenbauern zu warten, zumal man sich außerdem noch u.U. den (nicht ganz unberechtigten) Zorn dieses Instrumentenbauers zuziehen kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 7 Jahre 2 Monate her #35

  • Legoviech
  • Legoviechs Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 41
> Gerade für einen Anfänger ist es Gold wert, den Instrumentenbauer in der Nähe zu haben.
> Wenn es (wie ich es verstehe) in erster Linie die Holzfarbe ist, die Deine Entscheidung beeinflusst, so wird jeder Instrumentenbauer darüber sicher mit sich reden lassen...
> Zum Thema: "wenn ein Bauer Fremdinstrumente wartet nimmt er idR Geld dafür und das nicht zu wenig": meistens ist es doch zu wenig, weil man die Wirtschaftlichkeit im Auge behalten muss. In vielen Fällen handelt es sich um Instrumente, die der Kunde günstig bis billig bekommen hat und die in entsprechend schlechtem Zustand sind. Dann muss man dem Kunden erklären, dass die Instandsetzung u.U. teurer ist als der Kaufpreis, dabei interessiert es idR niemanden, ob es insgesamt gesehen immer noch günstig ist. Wenn es daneben geht, ist man der A****. Wenn es gut geht, sieht jeder, wer das Instrument gebaut hat, aber niemand sieht, wer es in den jetzigen Zustand versetzt hat. Alles in allem ein ziemlich undankbarer Job, und ich kann jeden verstehen, der sich weigert, Instrumente von anderen, noch lebenden Instrumentenbauern zu warten, zumal man sich außerdem noch u.U. den (nicht ganz unberechtigten) Zorn dieses Instrumentenbauers zuziehen kann.


Gut gebrüllt Löwe :). Da muss ich dir recht geben.

Und mittlerweile wird mir das Instrument vom Thomas auch immer sympatischer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 7 Jahre 2 Monate her #36

  • KalleAnka
  • KalleAnkas Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 9
Martin – ich leide mit den Ratsuchenden jedes Mal mit: Warum kommen sie erst so spät auf das Naheliegendste – nämlich sich bei einem Instrumentenbauer direkt beraten zu lassen? Nun habe ich hier übersehen, dass zwischen Deinem ersten Beitrag und dem Entschluss, zu Thomas zu fahren nur gut ein Tag lag. Insofern war mein Sarkasmus wenig konstruktiv –entschuldige bitte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.513 Sekunden