Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 5 Jahre 9 Monate her #49

  • licelle
  • licelles Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 12
Ich habe da ein anderes Video gesehen und das war vom Klang des Instruments nicht so dolle und gespielt etwas (!) verwaschen. Vielleicht war das auch viel jünger oder ich einfach doof ;) Hatte hier noch andere Pfeifer sitzen und die fandes auch nicht dolle. Aber subjektiv und nebensächlich.
Nix für ungut!
Der überblasene Teil gefällt mir vom Sound jedoch auch hier nicht so.
Es ist wohl einfach ne Geschmacksache. Mir gefielen die Instrumente von Rogge (auch und vorallem live vorgespielt) bisher einfach besser.
Ganz sicher macht man mit beiden nichts falsch :)

LG




> > branschke macht sicherlich auch gute instrumente, aber wer uilleanpipes bauen kann, kann ne schäferpfeife locker auch und er ist für qualität bekannt.
>
> DAS halte ich für einen absolut verfehlten Trugschluss! Das sind zwei verschiedene Instrument, mit anderen Koni, anderen Griffweisen, anderen Rohrblättern und und und. Das ist wie, wenn ich ne Gitarre mit ner Geige vergleiche. Optisch haben die auch Gemeinsamkeiten: Korpus, Saiten, Steg, ..., aber das war's dann schon.
>
> > die branschkeinstrumente habe ich in weniger guter erinnerung, da sie schlecht vorgespielt wurden (ich finde auch seine youtube videos nicht gerade toll!) und klanglich einfach nicht überzeugten.
> > aber werden sicher beide gut sein... wie immer auch eine frage, wer gerade spielt. branschke, finde ich, sollte allerdings mal jemand spielen lassen.
>
> Hierzu gibt es ein schönes Video von Markus Gäbel, das auch im Sackpfeifenbau schon gepostet wurde, wo Markus anschaulich zeigt, dass es dank der Komprimierung, die YouTube bei Videos vornimmt, keinerli klanglichen Unterschied zwischen exzellentem, durchschnittlichem und schlechtem Chanter gibt.
>
> Und Mattis und schlecht spielen?! Mattis ist mit Abstand einer der besten, wenn nicht der beste Schäferpfeifenspieler in ganz Deutschland. Der Gute spielt auf nem Niveau, das 97% aller Schäferpfeifenspieler nicht einmal nach 50 Jahren üben erreichen werden, und dabei ist er nicht mal Mitte 20!
>
>
>
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 5 Jahre 9 Monate her #50

  • licelle
  • licelles Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 12
Und das letzte genannte Video war selbstverständlich top. mir fiel da wohl wirklich was altes in die Hände, das war nix.

Erklären wir die Diskussion für beendet :)

> Ich habe da ein anderes Video gesehen und das war vom Klang des Instruments nicht so dolle und gespielt etwas (!) verwaschen. Vielleicht war das auch viel jünger oder ich einfach doof ;) Hatte hier noch andere Pfeifer sitzen und die fandes auch nicht dolle. Aber subjektiv und nebensächlich.
> Nix für ungut!
> Der überblasene Teil gefällt mir vom Sound jedoch auch hier nicht so.
> Es ist wohl einfach ne Geschmacksache. Mir gefielen die Instrumente von Rogge (auch und vorallem live vorgespielt) bisher einfach besser.
> Ganz sicher macht man mit beiden nichts falsch :)
>
> LG
>
>
>
>
> > > branschke macht sicherlich auch gute instrumente, aber wer uilleanpipes bauen kann, kann ne schäferpfeife locker auch und er ist für qualität bekannt.
> >
> > DAS halte ich für einen absolut verfehlten Trugschluss! Das sind zwei verschiedene Instrument, mit anderen Koni, anderen Griffweisen, anderen Rohrblättern und und und. Das ist wie, wenn ich ne Gitarre mit ner Geige vergleiche. Optisch haben die auch Gemeinsamkeiten: Korpus, Saiten, Steg, ..., aber das war's dann schon.
> >
> > > die branschkeinstrumente habe ich in weniger guter erinnerung, da sie schlecht vorgespielt wurden (ich finde auch seine youtube videos nicht gerade toll!) und klanglich einfach nicht überzeugten.
> > > aber werden sicher beide gut sein... wie immer auch eine frage, wer gerade spielt. branschke, finde ich, sollte allerdings mal jemand spielen lassen.
> >
> > Hierzu gibt es ein schönes Video von Markus Gäbel, das auch im Sackpfeifenbau schon gepostet wurde, wo Markus anschaulich zeigt, dass es dank der Komprimierung, die YouTube bei Videos vornimmt, keinerli klanglichen Unterschied zwischen exzellentem, durchschnittlichem und schlechtem Chanter gibt.
> >
> > Und Mattis und schlecht spielen?! Mattis ist mit Abstand einer der besten, wenn nicht der beste Schäferpfeifenspieler in ganz Deutschland. Der Gute spielt auf nem Niveau, das 97% aller Schäferpfeifenspieler nicht einmal nach 50 Jahren üben erreichen werden, und dabei ist er nicht mal Mitte 20!
> >
> >
> >
>
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 5 Jahre 9 Monate her #51

  • Merit
  • Merits Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 41
Liebe Licelle, blöde Frage ausgerechnet von mir:-):

Musik, Spielstile und Instrumente sind selbstverständlich und verständlicherweise Geschmackssache.....wie oft hört man in der Alten Musik, der Klassik etc. den Spruch "Na, nameneinesbekanntensologeigers/pianisten/sängersbeliebig einsetzten" - der kann ja gar nicht richtig spielen/pianieren/singen!!!". Und die betreffenden Personen haben meistens einen Schein dafür, daß sie es können, und Millionen CDs verkauft. Und die Instrumente meines Harfenbauers waren einer Person zu laut - wie das geht, erschließt sich mir persönlich überhaupt nicht.
Also alles - wie gesagt - Geschmackssache.

Aaaaber vielleicht liegt es daran garnicht (zumindest bei anderen Videos als dem Rudolstädter, wo ja Verwechslung ausgeschlossen ist).

Nicht nur ich habe festgestellt, daß, wenn man "Matthias Branschke" oder "Mattis Branschke" bei youtube eingibt, sehr interessante Sachen kommen, die oft kein Instrument von ihm bzw. nicht ihn selbst beim Spielen zeigen. Wäre vielleicht mal interessant zu überprüfen.

Viele Grüße, Merit Zloch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 5 Jahre 9 Monate her #52

  • TomasSauer
  • TomasSauers Avatar
  • Offline
  • Meisterpfeifer
  • Beiträge: 226
So, lange mitgelesen und den Mund gehalten, aber nun doch: Wer Instrumente und Spielweise von Musiker nur nach Youtube beurteilt, für den ist MP3-Player das richtige Musikinstrument.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 5 Jahre 9 Monate her #53

  • Hanterdro
  • Hanterdros Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 1
Also ich bekomme fast nur Videos mit und von Mattis angezeigt.

Es gibt soweit ich weiß nur ein "wirklich" altes Video von Mattis auf Youtube...

und da spielt er noch seinen Dudelsack nach Rogge Plänen.

Ansonsten hat Tomas recht, einen Musiker sollte man nicht nach Youtube Videos beurteilen. Ganz besonders die Instrumente nicht (was ja Markus Gäbel ganz anschaulich gezeigt hat).
Aber für einen ersten groben Eindruck finde ich gute Videos ganz hilfreich.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Schäferpfeife in G/C Stimmung 5 Jahre 9 Monate her #54

  • Merit
  • Merits Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 41
Tut mir leid - aber das ist bzw. war eine einbordunige Schäferpfeife von Bodo Schulz. :-).

Na, dann hat die Sache wohl doch am ehesten mit Geschmack in Sachen Spielstil und Instrumentenklang zu tun - und über den kann man bekanntlich trefflich streiten :-).

Liebe Grüße, Merit Zloch


> Es gibt soweit ich weiß nur ein "wirklich" altes Video von Mattis auf Youtube...
>
> und da spielt er noch seinen Dudelsack nach Rogge Plänen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.728 Sekunden