Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Rohrblattbau 16p - G Schäferpfeife

Rohrblattbau 16p - G Schäferpfeife 3 Monate 4 Wochen her #1

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Hallo,

ich versuche gerade, mir das perfekte Rohrblatt für meine Schäferpfeife zu bauen.
Dabei gehe ich nach der Anleitung von Thomas Rezanka seiner Homepage vor. Zumal die Spielpfeife ja auch von ihm gebaut wurde.

Bei allen Rohrblättern die ich gebaut habe, habe ich immer die gleichen Probleme. Vorweg aber, mein Ziel, also was das Rohrblatt können soll.

Hoch g Rappels, tieferes cis (2 Daumenloch cis) von oben kommend ohne den Druck enorm mindern zu müssen.

Das bekomme ich soweit auch hin. Allerdings, unanhängig davon ob diese 2 Dinge funktionieren spechen die Überblastöne h/b und c nicht ordentlich an. Wenn das Rohrblatt weiter gekürzt wird, sprechen diese beiden Töne besser an, allerdings viel zu tief. Öffne ich den Lippenspalt ein klein wenig ändert sich bei den Überblastönen nichts bis zu dem Punkt wo es zu viel ist und diese wieder nicht ordentlich ansprechen.

In diesem Stadium sind die Rohrblätter eigenlich schon zu hoch.

Auch das Schaben am Herz (sofern man davon sprechen kann) bringt leider nicht sonderlich viel.
Das mag daran liegen, dass die Wicklung doch recht weit nach oben geht und man deshalb nicht dort schaben kann wie es in der Graphik von Jürgen Ross seinem Buch gekennzeichnet ist.

Ich versuche die Rohrblätter aus PS Joghurtbechern zu machen.
Die besten Ergebnisse hatte ich mit 37mm Zungenlänge, gesamtrohrblattlänge 47,5 und breite oben von ca 9,5mm ausgehend.

Unten geht alles, nur eben diese Überblastöne H/B und C gehen nie.
Manchmal funktionieren sie mit einer enormen drucksteigerung gegenüber dem hohen A.

Das hohe A funktioniert immer und spricht sanft an.

Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen?

LG,
subi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rohrblattbau 16p - G Schäferpfeife 3 Monate 3 Wochen her #2

  • subi
  • subis Avatar
  • Offline
  • Expertendudler
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Ich glaube ich komme der Sache schon näher.

Mittlerweile habe ich ein Rohrblatt zustande bekommen welches gut passt. Die überblastöne sind leider nach wie vor etwas zu tief, aber nicht ganz so schlimm wie bei den ersten zahlreichen Versuchen.

Allerdings ist das Rohrblatt als ganzen etwas zu hoch.

Sobald Zeit ist, geht es weiter...

Allerdings habe ich Zwischendrinn immer wieder Versuche, welche in einer Oriental wirkenden Stimmung landen. Viel zu tief und eine nicht durchschaubare falsche Skala.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.387 Sekunden