Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Töne der GHB

Töne der GHB 3 Jahre 9 Monate her #1

  • Kalakauer
  • Kalakauers Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 2
Hallo Leute :)

ich hab jetzt seit einiger Zeit angefangen die GHB zu spielen. Hatte vorher ca. 3 Monate mit einem Practice Chanter geübt, keine großen Probleme. Als dann der Anfang auf der GHB kam war es natürlich wieder ein Start "bei Null", aber das gehört ja dazu ;)

Mein Problem ist jetzt folgendes:
Nachdem ich die Töne nun gut halten konnte wagte ich mich an einfache Melodien. Abgesehen davon, dass dies natürlich schon wieder ein anderer Schwierigkeitsgrad war, hatte ich aber auch einfach das Gefühl dass die Töne nicht stimmten. Ich hab also einfach mal ein paar Töne auf der GHB gespielt, anschließend auf dem Chanter. Das Ergebnis:
Obwohl ich auf dem Chanter genau so gegriffen hatte wie auf der GHB waren die Intervalle zwischen den Tönen unterschiedlich!
Weiß jemand woran das liegen könnte bzw. was ich dagegen machen könnte? Ich hatte schon den Verdacht dass ich vllt nicht genug Druck aufbaue und es daher kommt, aber kann das sein?

Danke schon mal für die Antworten :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Töne der GHB 3 Jahre 9 Monate her #2

  • Patrick
  • Patricks Avatar
  • Offline
  • Pustebalg
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 3
Das kann viele Gründe haben, der Druck ist der wahrscheinlichste. Es gibt aber genug andere Fehlerquellen... :(
Um der Ursache auf den Grund zu gehen, müsste man aber ein paar mehr Informationen haben:
WIe lange hast Du den Sack schon, wie lange liegt er bisher ungenutzt im Karton/der Ecke? Nimm diese Fragen nicht übel ;) aber auch ein lange nicht gespieltes Rohrblatt kann der Grund für Missklänge sein - und da wäre auch schon die nächste Frage: Chanterreed: Schilf oder Kunststoff? Bei Kunststoffrohrblättern fällt das als Fehlerursache meistens aus - zumindest wenn es schonmal eingestellt und spielbereit war.
Hat der Sack überhaupt schonmal gut und richtig geklungen? Ist er mal eingespielt worden?

Du merkst: Falsche Töne beim Chanter sind ein ziemlich komplexes Thema...

Ich habe einen Säckpipa-Schüler, der sich darüber beschwerte, dass sein Rohrblatt nicht stimme, die oberen Töne seien zu tief. Ich habe sein Instrument daraufhin getestet, und siehe da, es Klang perfekt, besser als meine eigene Säckpipa. Da lag's dann wirklich am Spieldruck ;)

Will sagen: Fehlerferndiagnose ist schwierig... Wo wohnst Du? Frag doch mal nach - z.B. hier im Forum - ob es nicht in Deiner Nähe einen Sackpfeifer gibt, der Dir weiterhelfen kann.

Und lass um Himmels Willen erstmal die Finger vom Rohrblatt, bitte, bitte! ;-)

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Diagnose!
Patrick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kalakauer

Aw: Töne der GHB 3 Jahre 9 Monate her #3

  • Kalakauer
  • Kalakauers Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 2
Die Finger wollte ich sowieso erst einmal vom Rohrblatt lassen - Als Anfänger mache ich da nur Sachen kaputt, kenn das vom Saxophon spielen :D

Ich hab die Pipe seit Mitte Januar, "unbenutzt herum" lag sie eig so gut wie nie, ich versuch ja auch möglichst regelmäßig zu üben.
Ich benutz in der Pipe ein Schilfreed, hab beim Practice Chanter allerdings ein Kunststoffblatt verwendet, wo die Töne dann auch gepasst haben. Als ich das Kunststoffblatt dann mal in die Pipe gepackt habe waren die Töne allerdings noch schiefer, darum hab ich das gelassen.
An sich klingen die Töne ja auch nicht wirklich "schief", vom Klang her passen sie zum Klang der Pipe.. nur die Intervalle stimmen definitiv nicht!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Töne der GHB 3 Jahre 9 Monate her #4

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Ein Practice Chanter Reed KANN im Pipe Chanter nicht funktionieren - baulich sind es zwei grundverschiedene Instrumente.
Dein Problem ist auf Entfernung nicht zu lösen, Du brauchst direkte persönliche Hilfe. Wenn Du sagst, wo Du ansässig bist, wird sich vermutlich jemand in nicht allzugroßer Entfernung finden lassen, der Dir helfen kann.
Interessant wäre noch, von welchem Hersteller Instrument und Reed sind.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Töne der GHB 6 Monate 3 Wochen her #5

  • neuling79
  • neuling79s Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 20
Moin,
ich möchte meinem Chanter gerne ein Feintuning verpassen und suche deswegen eine liste wo denn drauf steht wieviel Hertz ein A haben sollte und so weiter.Würde mir das denn alles schön abkleben.Mein Problem ist nur ich finde nirgends eine liste dafür( onkel googel ist da keine Hilfe). Vielleicht weiß jemand wo ich sowas finden kann oder vielleicht hats jemand auf einem zettel stehen...Bin für jede Hilfe dankbar
Lg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Töne der GHB 6 Monate 2 Wochen her #6

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Ein A hat 440 Hz - aaaber....
Ob dein Chanter auf dieses A gestimmt ist, weiß ich nicht, halte es aber für eher unwahrscheinlich - neuere GHB-Chanter haben das A meist in der Gegend von 478 Hz.
Die übrigen Töne richten sich nach dem A des Chanters.
Was genau willst du feintunen, und warum, und was bringt dich auf den Gedanken, es müsse "alles abgeklebt" werden???
Letzte Änderung: 6 Monate 2 Wochen her von mick.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.595 Sekunden