Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Töne der GHB

Töne der GHB 6 Monate 1 Woche her #7

  • neuling79
  • neuling79s Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 20
Im groben und ganzen wollte ich eigentlich nur mal schauen ob alles auch da sitzt wo es sein soll.
Ich finde das alles ein bißchen tief und deswegen wollte ich mal gucken ob das alles stimmt.deswegen die frage
wenn ich nicht so kaputt von der Arbeit wäre würde ich das ja mal austesten aber werde das morgen oder übermorgen mal testen wo mein a sitzt :)
Letzte Änderung: 6 Monate 1 Woche her von neuling79.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Töne der GHB 6 Monate 1 Woche her #8

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Wenn es alles zu tief ist, wird es durch abkleben ganz sicher nicht höher...
Welche Höhe dein A hat, hängt ab von
- Hersteller des Chanters
- Herstellungsjahr des Chanters
- Hersteller des Reeds
- Öffnungsgrad des Reeds
Ich habe selber Chanter verschiedener Hersteller aus dem Zeitraum von ca. 1950 bis heute, mit A zwischen 446 und 482 Hz - die meisten zwischen 466 und 472.
Üblicherweise wird ein Reed während des Warmspielens etwas höher, hält dann für längere Zeit die Stimmung, bevor es so viel Atemfeuchtigkeit aufgenommen hat, dass es dadurch wieder tiefer wird.
Wenn du das warmgespielte Reed so setzt, dass tiefes und hohes A genau übereinstimmen, sollte der Rest der Skala ebenfalls stimmen - wenn nicht, kann der Chanter oder das Reed fehlerhaft sein, du solltest mit mindestens 10 verschiedenen Reeds testen, bevor du dich auf irgendwas festlegst.
Bei einem (unveränderten!) Chanter eines namhaften Herstellers kann man die Möglichkeit, dass der Chanter fehlerhaft ist, nahezu ausschließen.
Wenn dir irgendetwas von dem, was ich geschrieben habe, neu ist, solltest du unbedingt fachkundige Hilfe in Anspruch nehmen und keinesfalls selber Veränderungen an deinem Chanter vornehmen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: neuling79

Töne der GHB 6 Monate 1 Woche her #9

  • neuling79
  • neuling79s Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 20
nein nein,verstehe das schon,ist nix neu für mich :)
dachte nur das es evemtuell irgend eine normtabelle gibt oder sowas
aber da du dich so gut auskennst,mal noch eine kleine andere frage...
hab mir 2 neue reeds bestellt,habe die auch einigermaßen eingespielt nur wenn ich vom high a/high g
zum low g wechsel oder nen birl machen möchte klirrt es,da kommen töne wie vom fax gerät :D
es ist nicht immer so nur ab und an mal,ist echt nervig grade wenn man mal wo ist zum vorspielen ist...
hört sich echt brutal an als wenn man sich übelst verspielt hat...
hast du da eventuell auch eine lösung für?
dachte ja erst das es kaputt ist weil das hört sich fast genauso an aber denn gehts mal wieder für ne halbe stunde...hab da echt keine ahnung woran es liegt und wie ich das beheben kann
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Töne der GHB 6 Monate 1 Woche her #10

  • mick
  • micks Avatar
  • Offline
  • Dudelsacklegende
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 18
Die wahrscheinlichste Ursache ist, dass irgendein Finger nicht genau auf dem Loch ist - dafür spricht auch, wenn es vorzugsweise beim Vorspielen passiert, da sorgt dann die Nervosität dafür, dass die Finger nicht ganz da sind wo sie hingehören.
Ansonsten kann es daran liegen, dass du zuviel Druck gibst (Nervosität), oder eventuell auch zuwenig - oder die Reeds sind zu weich, das kann sich auch am low G äußern.

Das hier könnte dir in Bezug auf die Stimmung weiterhelfen:
publish.uwo.ca/~emacphe3/pipes/acoustics/chromtune.html

publish.uwo.ca/~emacphe3/pipes/acoustics/scaletables.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: neuling79

Töne der GHB 6 Monate 1 Woche her #11

  • neuling79
  • neuling79s Avatar
  • Offline
  • Pfeifenputzer
  • Beiträge: 20
Neee das ist es eben,die finger sind alle da wo sie hin sollen,das ist ja das verwunderliche...es hört sich echt an wie ein geschrottetes reed aber eben nur ab und an mal?Zum beispiel wenn ich ein low a spiele und g grace note dazu hört sich das auch bescheuert an,halt nur nicht wirklich immer

aber vielen dank für die beiden links,die helfen weiter
Letzte Änderung: 6 Monate 1 Woche her von neuling79.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Töne der GHB 2 Monate 3 Wochen her #12

  • Jo_Beef
  • Jo_Beefs Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Beiträge: 8
Mir hat diese sehr verständlich geschriebene Broschüre geholfen:

www.philmuheim.ch/Docu/Stimmung.pdf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.758 Sekunden